Textsuche:
Nr.:
Marke:
<313>
Katalog Nr. 313
Katalog Nr. 313
Schätzpreis  2.500 - 3.500 €
Dies ist eine Position aus der letzten Auktion!

Sir John Bennett, Maker to the Royal Observatory, 65 Cheapside, London

, Werk Nr. 9864, 54 mm, 141 g, circa 1890

Englisches Präzisions-Taschenchronometer mit Federchronometerhemmung


Geh.: Silber, Gehäusemacher-Punzzeichen "DR". Ziffbl.: Email. Werk: 2/3-Platinenwerk, Federchronometerhemmung nach Thomas Earnshaw, Goldschrauben-Komp.-Unruh mit Gold- und Platin-Regulierschrauben.

Sir John Bennett (1814-1897) stammt aus einer Uhrmacherfamilie, früh übernahm er nach dem Tod seines Vaters den elterlichen Betrieb zusammen mit seinem Bruder. Im Jahre 1847 machte er sich in der Cheapside selbständig. Als marketingorientierter Geschäftsmann machte er von sich reden, als er bei der Weltausstellung 1851 die Titelseite des Ausstellungskatalogs und den Stand mit der Nummer 1 buchte. Seine Schaufenster waren mit Taschenuhren und modernen Werbeslogans dekoriert. Als 1860 die Uhr des "Big Ben" in London in Betrieb ging, baute John Bennett eine ähnliche Uhr mit Automatenspiel und präsentierte sie in seinem Schaufenster. Das erzeugte so viel Aufsehen, dass die Polizei den Verkehr vor seinem Geschäft regeln musste. Henry Ford kaufte diese Uhr, die sich jetzt im Ford Museum in Dearborn, Michigan, befindet. Charles Dickens kaufte ebenfalls eine Uhr bei Bennett. Im Jahre 1871 wurde er von Königin Victoria in der Saint Paul's Cathedral zum Ritter geschlagen; außerdem wurde Bennett zum Sheriff von London gewählt.
#51621
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 2500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen