Hilfe
 
Katalog Nr. 352 (89. Auktion)
Andrew Dunlop, London, Werk Nr. 1586, Geh. Nr. 2162, 47 mm, 111 g, circa 1729

Feine, seltene Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr "Diana und ein Begleiter" nach einem Entwurf Augustin Heckels
Geh.: Übergehäuse - 18Kt Gold, Repoussé-Dekor, auf der Rückseite Darstellung der Jagdgöttin Diana mit einem Begleiter und zwei geflügelten Putti beim Spielen mit Hunden inmitten einer punzierte Bordüre aus Voluten, Blütenfestons und Ranken, auf dem Rand der Vorderseite die Vier Elemente symbolisierende Tierfiguren (Vogel, Phoenix, Hase, Wal), großes Außenscharnier, Gehäusemacher-Punzzeichen "IW" (möglicherweise John Willoughby). Innengehäuse - 18Kt Gold, glatt, Gehäusemacher-Punzzeichen "IW". Ziffbl.: Gold, Champlevé, eingelegte radiale röm. Stunden, signiert, gebläute "Poker & Beetle"-Stahlzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, aufgelegte, floral gravierte und durchbrochen gearbeitete Ornamente, Kette/Schnecke, eckige Balusterpfeiler, dreiarmige Stahlunruh, durchbrochen gearbeiteter, gravierter Unruhkloben mit Fratze, großer gefasster Diamantdeckstein.

Diese Uhr ist abgebildet und beschrieben in: "The Art Of The Gold Chaser" von Richard Edgecumbe, Oxford 2000, Seite 63, Abb. 45 und gleicht einem Entwurf Augustin Heckels, welches sich heute im Victoria and Albert Museum befindet.

Andrew Dunlop
Andrew Dunlop stellte zwischen 1701 und 1732 zahlreiche Kleinuhren und Standuhren her. 1716 baute er die Turmuhr für Hawkley House, Blackwater.
Quelle: G.H. Baillie "Watchmakers and Clockmakers of the World", vol. I, Edinburgh/London, 1947, S. 93.



Schätzpreis  4.500 - 6.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 4500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!