Hilfe
 
Katalog Nr. 329 (89. Auktion)
Jean V. Mussard à Genève / Michael Brosi, 52 mm, 127 g, circa 1720

Seltenes, feines "Oignon"
Geh.: Messing, feuervergoldet, rückseitige polychrome Emailmalerei, Portraitminiatur einer Dame mit Puderperücke, blauem Kleid und rotem Umhang vor einer angedeuteten Säulenhalle im Hintergrund; randseitige Kartuschen mit Landschaftsmotiven voneinander abgegrenzt durch gelbe Voluten und Zierbänder, am unteren Rand Kartusche mit Signatur "Mussard pinxit". Monochrom bemalte Innenseite mit Wandersmann in idealisierter Landschaft auf hellblauem Grund. Ziffbl.: Email, blaue radiale röm. Zahlen, gebläute Fleur-de-Lys-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, ägyptische Werkspfeiler, dreiarmige Stahlunruh, durchbrochen gearbeiteter, mit Vögeln, Fischen und Maskarons hochfein gravierter Unruhkloben.

Der Einfluss der Schule von Blois ist bei diesem außergewöhnlichen Stück sehr deutlich aufgrund der Grisaillemalerei auf hellblauem Grund im Innendeckel, welche nur eine kleine Gruppe an Uhren mit demselben Dekor aufweist.
Blois in Frankreich war zu Beginn des 17. Jahrhunderts ein Zentrum der Emailmalerei und Uhrmacherkunst. Viele hugenottische Handwerker jedoch mussten zu dieser Zeit aufgrund ihrer Religion ihr Heimatland verlassen, so auch Pierre Huaud, der sich 1630 als Emailleur in Genf niederließ und zum Gründer der Huaud-Dynastie wurde. Die Werke der Huauds hoben sich von den Werken der Genfer Schule durch ihre einzigartige Schönheit hervor und wurden nicht nur zu ihrer Zeit hoch geschätzt, sondern auch in den folgenden Jahrhunderten als Meisterwerke der Kunst verehrt. Zu dieser Familie zählte auch Jean V. Mussard (1681-1754), ein Cousin der Huauds, der bald zum bekanntesten Emailmaler in der Zeit des frühen 18. Jahrhunderts wurde und natürlich von den Arbeiten der Huauds inspiriert war. Seine Motive waren mehr dem Geschmack der Zeit (Régence) angepasst und zeigten neben religiösen Sujets nun auch rein weltliche Motive, wie bei der vorliegenden Uhr.
Schätzpreis  22.000 - 26.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 22000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!