Hilfe
 
Katalog Nr. 598 (89. Auktion)
John Roger Arnold, London, Patent Nr. 4501, Werk Nr. 194, Geh. Nr. 194, 52 mm, 134 g, circa 1827

Extrem seltene Herrentaschenuhr mit frühem Kronenaufzug nach Thomas Prest. Es wurden bei Arnold etwa 210 Uhren mit diesem patentierten Aufzug hergestellt.
Geh.: 18Kt Gold, Gehäusemacher-Punzzeichen "TH" (Thomas Hardy), guillochiert, rändiertes Mittelteil. Ziffbl.: zweifarbig versilbert, guillochiert, radiale röm. Zahlen, kleine Sekunde bei "9", gebläute Spade-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, Spitzzahnankerhemmung, dreiarmige Gold-Ringunruh, gebläute Unruhspirale mit bimetallischer Temperaturkompensation auf Rückerzeiger, gravierte Regulierskala, chatonierter Rubindeckstein auf Unruh.

John Roger Arnold (1769 - 1843)
Als Sohn des Uhrmachers John Arnold wurde er 1769 geboren. Ab 1783 erlernte John Roger Arnold das Uhrmacherhandwerk, zunächst bei seinem Vater, ab 1792 bei Abraham-Louis Breguet. 1796 wurde John Roger Arnold von der Clockmakers Company freigesprochen, 1817 wurde er Meister. Nach dem Tod seines Vaters führte er das Unternehmen bis 1830 allein weiter. Im gleichen Jahr zog er um nach Strand 48 und ging eine auf zehn Jahre begrenzete Partnerschaft mit E. J. Dent ein - während dieser Zeit liefen die Geschäfte gut, man experimentierte viel, insbesondere untersuchten die beiden Männer den Einfluss des Magnetismus auf den Gang von Chronometern. 1840 kündigte Dant die Partnerschaft auf. In den folgenden drei Jahren führte Arnold sein Geschäft allein bis zum seinem Tod im Februar 1843.
Schätzpreis  5.500 - 7.500 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 5500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!