Hilfe
 
Katalog Nr. 373 (91. Auktion)
Henri Perregaux, Locle, Werk Nr. 13134, Geh. Nr. 13134, 59 mm, 183 g, circa 1870

Schweres Taschenchronometer mit Wippenchronometerhemmung
Geh.: 18Kt Gold, gestuft, glatt, guillochiertes Mittelteil, aufwändig guillochierter Innendeckel, floral gravierte, nummerierte und signierte Goldcuvette. Ziffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, "Fleur de Lys"-Zeiger. Werk: Brückenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, Schlüsselaufzug, große Goldschrauben-Komp.-Unruh, Rückerfeder-Feinregulierung.

Henri Perregaux (1828-1893)
Henri Perregaux übernahm das Familienunternehmen in sehr jungen Jahren, denn sein Vater war früh verstorben. Der Uhrenhandel lief jedoch schlecht und Perregaux musste das Geschäft 1860 schliessen; er begann daraufhin für seinen Schwager Constant Girard-Perregaux zu arbeiten. Als Girard-Perregaux entschied eine Filiale in Amerika zu eröffnen, ernannte er Henri Perregaux zum Direktor seines neuen Verkaufsbüros.
Perregaux und seine Frau reisten im Oktober 1865 nach Buenos Aires und Perregaux etablierte sich als Repräsentant für Girard-Perregaux in zahlreichen nord- und südamerikanischen Ländern. Ab 1872 umfasste sein Geschäftsbereich auch die westindischen Inseln.
Henri Perregaux arbeitete 16 Jahre lang unermüdlich am Erfolg von Girard-Perregaux und machte sie zu einer der erfolgreichsten Marken auf dem amerikanischen Kontinent. 1881 ging Perregaux in den Ruhestand und kehrte in die Schweiz zurück.
Schätzpreis  3.500 - 5.000 €

Realisierter Preis 3.100 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 3500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!