Hilfe
 
Katalog Nr. 528 (91. Auktion)
John Ellicot, London, Werk Nr. 5009, Geh. Nr. 6041, 50 mm, 130 g, circa 1768

Herrentaschenuhr mit Achtelrepetition
Geh.: Silber, vergoldet, durchbrochen gearbeitet, gravierte Voluten und Rankwerk, zwei Kartuschen mit graviertem Maskaron und Landschaft, Gehäusemacher-Punzzeichen "TL" mit Stern (wahrscheinlich Thomas Layton in London), Bodenglocke, signierte und nummerierte Werkschutzkappe, Drücker für Repetition über Pendant, großes Außenscharnier. Ziffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Pfeilform-Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, aufgelegte gravierte und floral durchbrochen gearbeitete Zierelemente, feuervergoldet, signiert, Kette/Schnecke, 2 Hämmer, massive runde Werkspfeiler, Stahlzylinderrad, dreiarmige polierte Stahlunruh, fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh.

John Ellicott (1706-1772)
Ellicott war, neben Graham, Harrison, Tompion, Mudge, Arnold und Earnshaw, einer der bedeutendsten englischen Uhrmacher. Er etablierte sich um 1728 und wurde 1738 ein Mitglied der Royal Society. Ellicot war der Erfinder eines Kompensationspendels und trieb die Anwendung der Zylinderhemmung nur einige Jahre nach ihrer Verbesserung durch Graham voran. In einigen seiner späteren Exemplare war der Zylinder aus Rubin.
Quelle: G.H. Baillie "Watchmakers and Clockmakers of the World", Bd. I, Edinburgh/London, 1947, S. 99.
Schätzpreis  2.200 - 3.000 €

Realisierter Preis 3.100 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 2200 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!