Textsuche:
Nr.:
Marke:
379
Katalog Nr. 379
Schätzpreis  23.500 - 27.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Nicole, Nielsen & Co. / Henry Lewis, 172 New Bond St., London

, Werk Nr. 10880, Geh. Nr. 10880, 51 mm, 149 g, circa 1896

Außergewöhnliche, schwere Savonnette mit Minutenrepetition, Chronograph und Kalender aus dem Besitz des Großneffen Samuel Pepys: Lordkanzler Kenelm Charles Edward Pepys, 4. Earl of Cottenham


Geh.: 18Kt Gold, glatt, gestuft, Vorderseite mit polychrom emailliertem Adelswappen und Spruchband "mens cuius que is est quisque" ("der Geist eines jeden, der ist jeder"), das Motto von Kenelm Charles Edward Pepys, 4th Earl of Cottenham (1874 - 1919), der Großneffe Samuel Pepys, Gehäusemacher-Punzzeichen "EN" (Emil Nielsen Partner von Nicole, Nielsen & Co., verzeichnet am 6. August 1878, 14 Soho Square), Drücker für Chronograph bei "6", Schieber für Repetitionsauslösung. Ziffbl.: Email, radiale röm. Stunden, 20 Min.-Zähler, Fenster für Wochentag, Datum und Monatsanzeige, gebläute Spade-Zeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, gekörnt, vergoldet, signiert, fein geschliffene, anglierte Chronographen-Stahlteile, Schaltrad, 2 Hämmer, 2 Tonfedern, erhabenes Federhaus, Spitzzahnankerhemmung, Goldschrauben-Komp.-Unruh, fein floral gravierter Unruhkloben.

Ein wunderbares Beispiel für die englische Uhrmacherkunst des späten 19. Jahrhunderts. Es handelt sich hier um eines der aufwendigeren Werke aus dem Hause Nicole Nielsen; das Werk ist ausnahmsweise mit einem ungewöhnlichen Kalendermechanismus ausgestattet. Nicole Nielsen fertigte in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts Stücke für viele bedeutende Uhrenhersteller an; andere wurden im Ausland verkauft wie z.B. in Australien und Amerika - so war Tiffany einer der Hauptkunden des Unternehmens.

Kenelm Charles Edward Pepys, 4. Earl of Cottenham (1874-1919)
Kenelm Charles Edward Pepys trat die Nachfolge seines Vater im Jahr 1881 an (siehe Burke's Peerage and Baronetage, S. 588). Er war der Großneffe von Samuel Pepys, dem berühmten Tagebuchschreiber und Chronisten des 17. Jahrhunderts.

Samuel Pepys (1633-1703)
Pepys war Staatssekretär im englischen Marineamt (Chief Secretary to the Admiralty), Präsident der Royal Society und Abgeordneter des englischen Unterhauses, wurde der Nachwelt aber vor allem als Tagebuchautor und Chronist der Restaurationsepoche unter König Karl II. von England bekannt. Das Tagebuch, das er von 1660 bis 1669 führte, gehört zu den wichtigsten Quellen für diese Zeit und zu den am häufigsten zitierten literarischen Werken des englischen Sprachraums.
Quelle: http://de.wikipedia.org/‌wiki/Samuel_Pepys, Stand 02.03.2015.
#40834
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 22400 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!