Hilfe
 
Katalog Nr. 558 (93. Auktion)
Ferdinand Barbedienne à Paris / Lefebvre & Fils à Paris, Werk Nr. 4954, Höhe 880 mm, circa 1850

Beeindruckende Louis-Philippe Pendule mit Halbstunden-/Stundenselbstschlag
Geh.: vergoldete Bronze. Ziffbl.: Email, verglast. Werk: rundes Messing-Vollplatinenwerk, 1 Hammer / 1 Glocke, Kurzpendel.

Ferdinand Barbedienne (1810-1892)
Barbedienne war ein französischer Metallarbeiter, der erst durch die Erfindung einer Maschine zur Reproduktion von Bronze-Miniaturen großer Statuen bekannt wurde. Er war der Sohn eines bescheidenen Bauern in der Normandie. 1839 eröffnete er seine Werkstatt, in der er fortan Statuen europäischer Museen als Miniaturen reproduzierte. Diese neue Stilrichtung wurde sofort von anderen namhaften Bildhauern Barye, Fremiet, Mène, Chapu, Stecchi, seiner Zeit übernommen. Von Ferdinand Barbedienne sind zahlreiche Bronzemodelle entstanden, sowie Reliefs in Holz. Er liegt heute auf dem berühmten Friedhof "Cimetière du Père-Lachaise" in Paris.
Quelle: http://fr.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Barbedienne, Stand 29.01.2013.
Schätzpreis  12.000 - 15.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 12000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!