Hilfe
 
Katalog Nr. 2 (93. Auktion)
A. Lange & Söhne Glashütte B/Dresden, Werk Nr. 43412, Geh. Nr. 43412, 52 mm, 101 g, circa 1901

Glashütter Savonnette aus dem Besitz des Unternehmers "Gustav Windel" mit Originalschatulle und Zertifikat
Geh.: 18Kt Roségold, Cuvette mit Widmungsgravur: "Gustav Windel Windelsbleiche 1901". Ziffbl.: Email. Werk: 3/4-Platinenwerk, Goldschrauben-Komp.-Unruh.

Gustav Windel (* 14. Dezember 1873 in Senne bei Bielefeld; † 3. Oktober 1954) war ein deutscher Unternehmer.
Windel studierte an der Maschinentechnischen Fachschule Hagen und an der Technischen Hochschule Hannover. Anschließend trat er in den elterlichen Betrieb, die Veredelungsanstalt für baumwollene und leinene Garne und Gewebe Hermann Windel GmbH in Windelsbleiche ein. 1898 übernahm er die Leitung der Firma, 1904 wurde er Inhaber. Unter ihm entwickelten sich die Bleichen zu einem bekannten Unternehmen der Textilveredlungsindustrie.
Daneben war er Vorsitzender des Aufsichtsrats der Bielefelder AG für mechanische Weberei sowie Mitglied des Aufsichtsrats der Ausrüstungsanstalt Wiesental AG in Brombach. Er war Mitglied der IHK Bielefeld, Vorsitzender der Leinenberufsgenossenschaft sowie Vorsitzender des Verbandes Westdeutscher Veredelungsanstalten für Leinengewebe.
Im Jahre 1931 erwarb er das Rittergut Schlüsselburg, das bis heute im Familienbesitz ist.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Gustav_Windel
Schätzpreis  2.500 - 3.000 €

Realisierter Preis 4.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 2500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!