Hilfe
 
Katalog Nr. 413
Girard & Company, London, Geh. Nr. 29458, 50 mm, 98 g, circa 1870

Schweizer Chronometer im Savonnette-Gehäuse mit Wippenchronometerhemmung
Geh.: 18Kt Gold. Ziffbl.: Email. Werk: Drei-Brückenwerk, Schlüsselaufzug, gebläute Goldschrauben-Komp.-Unruh.

Was sich hier schon andeutet, sollte später Berühmtheit erlangen: das Drei-Brückenwerk von Girard-Perregaux, deren höchste Verfeinerung als Drei-Brücken-Tourbillon bei Sammlern Fabelpreise erzielt. In diesem frühen Vorläufer finden wir die eher seltene Wippenchronometerhemmung und eine ungewöhnliche Unruh, deren stählerner Anteil des Bimetallreifs gebläut ist.

Girard & Cie.
Der Schweizer Uhrenhersteller Constantin Othenin Girard gründete 1852 in La Chaux-de-Fonds die Firma Girard & Cie. 1856 heiratete er die Schwester des Chronometermachers Henri Perregaux, Marie Perregaux, und gründete im gleichen Jahr gemeinsam mit seinem Schwager in La Chaux-de-Fonds die Manufaktur Girard-Perregaux, die aus der Firma Girard & Cie. hervorging.
Constant Girard hatte um 1860 ein kleines Warenhaus in London; von dort aus schickte er Uhren mit einer speziellen Werks-Vergoldung und der Bezeichnung "Girard, London" nach Peru und Chile.
Schätzpreis  1.500 - 3.000 €

Realisierter Preis 1.700 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 1500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!