Hilfe
 
Katalog Nr. 64
John Pepys, London, 55 mm, 170 g, circa 1685

Qualitätsvolle, frühe Doppelgehäuse-Spindeltaschenuhr mit Stundenselbstschlag und silbernem Champlevé Zifferblatt
Geh.: Silber, Gehäusemacher-Punzzeichen "WS" unter einer Krone (vermutlich William Sherwood), Bodenglocke. Ziffbl.: Silber. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, 1 Hammer, Stahlunruh.

John Pepys hatte seine Werkstatt unter "Crown and Sceptre" in der Fleet Street in London. Er war 1708 als Lehrling aufgenommen worden, wurde 1715 freigesprochen und war von 1739 bis 1748 "master of the Worshipful Company of Clockmakers".
Quelle: G.H. Baillie "Watchmakers and Clockmakers of the World", vol. I, Edinburgh/London, 1947, S. 247.

Das Außengehäuse wurde vermutlich später für diese Uhr angefertigt. Es ist anzunehmen, dass es von dem herausragenden, von Thomas Tompion bevorzugten Gehäusemacher William Sherwood stammt.
Schätzpreis  12.500 - 14.500 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 12500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!