Hilfe
 
Katalog Nr. 191
Lieutaud à Paris, Werk Nr. 502, Geh. Nr. 277, 37 mm, 45 g, circa 1779

Exquisite, französische Goldemail-Spindeltaschenuhr mit korrespondierendem, vierteiligen 22Kt Goldemail-Chatelaine mit Originalschlüssel
Geh.: 22Kt Gold, Gehäuseherstellerpunze "LFL". Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, dreiarmige Messingunruh.

Dieses wunderschön erhaltene Ensemble besitzt eine aufwändige Guillochierung mit einer transluzid blauen Emaillierung und einer Bordüre von opak weißen Emailperlen. Die Uhr besitzt einen zentralen Diamantrosettenbesatz und ist verziert mit zusätzlichen Diamanten am Pendant und an den Drückern zum Öffnen des Gehäuses. Eine perfekt erhaltene Zunftpunze gibt Aufschluss darüber, dass das Gehäuse der Uhr aus dem Jahre 1779 ist, der Gebührenstempel stammt von Jean-Baptiste Fouache (1775-1781).

Jean Joseph Lieutaud war im Pariser Kloster "Cour Abbatiale de Saint-Germain-des-Prés" ansässig. Er wurde 1764 zum Meister ernannt und war als solcher bis 1789 tätig. Am 9. Juli 1767 mietete er ein ein Haus in der Rue de Bussy von Jérôme de Beyne für 1300 Livres.
Schätzpreis  3.800 - 6.000 €

Realisierter Preis 6.200 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 3800 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!