Textsuche:
Nr.:
Marke:
106
Katalog Nr. 106
Schätzpreis  12.000 - 25.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

"MC" (Mathieu Coiny III., Paris), Zargennummer 9, 70 x 53 x 40 mm, 129 g

, circa 1763

Exquisite, extrem seltene französische Louis XV Golddose mit vierfarbigem Golddekor


Geh.: 22Kt Gold, Meistermarke "MC" (Mathieu Coiny III.), Gebühren- und Quittungsstempel Jean-Jaques Prévost (1762-1768), Pariser Zunft-Jahrespunze "Z" für die Jahre 1763-1764, spätere französische Kontrollmarke.
Ovales Gehäuse, allseitig graviertes und punziertes Dekor: der scharnierte Deckel mit Trophäen der Liebe, der Boden mit Musikinstumenten jeweils in vierfarbigem Gold. Die Seiten mit Bänderdekor und Akanthus.

Mathieu Coiny gehörte zur dritten Generation einer Goldschmiedefamilie mit dem gleichen Namen. Mathieu Coiny wurde 1723 geboren. Im Jahre 1755 wurde er zum Meister ernannt, sein Bürge dabei war sein Vater, ein Goldschmied in Versailles. Ansässig war er an der Pont Notre-Dame in Paris, wo er bis circa 1782 blieb. Danach zog er in die Rue de l'Arbre Sec. Seine beiden Brüder, Joseph-Urbain und Jacques-Toussaint waren Juweliere und Goldschmiede. Im Jahre 1767 wurde er zum "Bijoutier ordinaire des Princes" ernannt und 1771-1772 in die Aufsicht seiner Zunft gewählt.
Mathieu Coinys Arbeiten befinden sich heute in zahlreichen bedeutenden Museen und Sammlungen, wie der Wallace Collection, dem Metropolitan Museum of Art in New York und dem Louvre in Paris.
#43165
Geh.: sehr gut


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 12000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!