Textsuche:
Nr.:
Marke:
75
Katalog Nr. 75
94.
Schätzpreis  230.000 - 320.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

A. Lange & Söhne, Glashütte i/SA, "LANGE 1 TOURBILLON EWIGER KALENDER HANDWERKSKUNST"

, Werk Nr. 99559, Geh. Nr. 212609, Ref. 720.048FE, Lange-Manufakturkaliber L082.1 mit automatischem Aufzug, 41,9 mm, circa 2014

Bedeutende, neuwertige, automatische Glashütter Herrenarmbanduhr mit rückseitig sichtbarem Tourbillon mit patentiertem Sekundenstopp, ewigem Kalender mit Großdatum, retrograder Wochentagsanzeige, Monatsring sowie Schaltjahresanzeige, Tag-/Nacht-Anzeige und Mondphase - limitierte Serie Nr. 09 von 15 Exemplaren in Platin - mit Originalschatulle und integriertem Uhrenbeweger, Bedienungsanleitung, Garantie, signiertem Zertifikat des Meitergraveurs, Lange Buch zur Uhr, Stellstift, Lupe und Tuch


Geh.: Platin, aufgeschraubter Boden mit Werksverglasung aus Saphirglas, handgravierte Gehäuse- und Limitierungsnummer auf der Rückseite, versenkte Drücker zur Weiterschaltung aller Kalenderanzeigen oder Einzelkorrektur von Monat, Wochentag und Mondphase, Lange-Platinfaltschließe. Ziffbl.: massives Weißgold, rhodié, von Hand in Relief- und Tremblage-Technik graviert, dezentrale röm. Stundenanzeige, kleine Sekunde, großes Doppelfenster für Datum mit handgemalten, blauen Ziffern, Leaf-Weißgoldzeiger. Werk: einseitig aufziehender 21Kt Gold- und Platin-Mikrorotoraufzug; Rotor, Tourbillon- und Zwischenradkloben von Hand in Relieftechnik graviert, 5 Adj., 75 Rubine und 1 Diamant, 14 verschraubte Goldchatons, Gyromax-Unruh mit hauseigener Unruhspirale, handgravierter Unruhkloben.

Dieses Modell wurde noch nie auf einer Auktion angeboten!

Die auf 15 Exemplare in Platin limitierte Handwerkskunst-Edition aus Glashütte besitzt ein Zifferblatt aus massivem Weißgold. Es ist mit einer aufwendigen Tremblage und einer von Hand ausgeführten, besonders plastischen Reliefgravur dekoriert. Eine weitere Besonderheit sind die handgemalten Ziffern des charakteristischen Großdatums. Im Uhrwerk sind der Tourbillon- und der Zwischenradkloben sowie der Rotor von Hand graviert. Die drei Segmente der Dreiviertelplatine sind mit dem Sonnenschliff verziert.
Das Zifferblatt der "LANGE 1 TOURBILLON EWIGER KALENDER HANDWERKSKUNST" aus massivem Weißgold ist mit einer aufwendigen Relief- und Tremblage-Technik dekoriert. Harmonisch fügt sich das Kalendarium mit dem patentierten außen liegenden Monatsring darin ein. Es erlaubt, Datum, Wochentag, Monat, Schaltjahr und Mondphase auf einen Blick zu erfassen.
Damit die gute Ablesbarkeit des Zifferblatts nicht beeinträchtigt wird, ist der Tourbillon-Mechanismus mit patentierter Stoppfunktion nur auf der Rückseite der Lange 1 "Tourbillon Ewiger Kalender Handwerkskunst" sichtbar. Der aus 69 Einzelteilen bestehende Tourbillon-Mechanismus wird von einem Tourbillon- und einem Zwischenradkloben umrahmt, die mit einer Reliefgravur versehen sind. Auf der Oberseite des Tourbillon-Käfigs findet sich die wohl aufwendigste Art der Veredelung, die Schwarzpolitur.
Der große Zentralrotor aus 21-karätigem Gold mit Platin-Schwungmasse wurde im freien Schnitt graviert. Er sorgt bei Vollaufzug für 50 Stunden Gangreserve. Auf den drei einzelnen Räderbrücken ist ein Sonnenschliff aufgebracht.
Quelle: https://www.alange-soehne.com/‌de/zeitmesser/lange-1/#lange-1-tourbillon-ewiger-kalender-handwerkskunst, Stand 17.08.2016
#43202
Geh.: neuwertig
Ziff.: neuwertig
Werk: neuwertig, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 230000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen