Hilfe
 
Katalog Nr. 58
Uhrenfabrik Bahnzeit, Glashütte i.Sa., 1500 mm, circa 1920

Überaus seltene Präzisions-Sekundenpendeluhr mit Regulatorzifferblatt und Minutenkontakt mit eigenem Gewichtsantrieb - 8 Tage Gandauer
Geh.: Eiche. Ziffbl.: versilbert. Werk: Rechteckform-Messingwerk, Graham-Hemmung mit justierbaren Stahlpaletten, Aufhängung über Pendelfeder, Nickelstahl-Kompensationspendel nach Pleskot/Trapp, Glashütte.

Die sehr kurze Ankergabel liegt hier seitlich auf einer am Pendel angebrachten justierbaren Schraube auf (die sogenannte "klemmungsfreie Gabelführung für Präzisionspendeluhren" nach Victor Hoser); eine in dieser Form selten anzutreffende Konstruktion. Auch ungewöhnlich ist der minütlich ausgelöste Kontakt, der über die Sekundenzeigerwelle gesteuert mittels Gewichtsantrieb und Fliehkraftbremse für eine kurze Zeit bestehen bleibt.

Die Firma Bahnzeit wurde 1909 in Glashütte gegründet als weitere Firma, die "besonders preiswerte feinste Glashütter Hauptuhren" liefert.
Uns sind nur wenige dieser Uhren bekannt. Diese ist erst die zweite, welche überhaupt in der Literatur abgebildet wird.
Bahnzeit Glashütte wurde 1938 an die Firma Strasser & Rohde verkauft.

Eine nahezu identische Uhr ist abgebildet und beschrieben in: "Präzisionspendeluhren", Band 3 von Jürgen Ermert, 2013, Seite 133ff.
Schätzpreis  16.000 - 22.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 16000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!