Hilfe
 
Katalog Nr. 36 (94. Auktion)
Dürrstein & Co., Dresden, Werk Nr. 67, Geh. Nr. 67, 59 mm, 233 g, circa 1890

Bedeutende, extrem seltene Dresdner Savonnette mit automatischem Aufzug und Gangreserveanzeige in einem sehr schweren, später dafür gefertigten Gehäuse
Geh.: 18Kt Gold, Werksverglasung. Ziffbl.: Email. Werk: 3/4-Platinenwerk, Schwinggewichtsaufzug, Goldschrauben-Komp.-Unruh.

Dies ist nach unserem Wissen die einzige Taschenuhr von Dürrstein mit dieser speziellen Form eines Rüttelaufzugs.

Patent 51299 "Perpetuale"
Die Firma Dürrstein & Co. in Dresden ließ sich den Rüttelaufzug im Jahre 1889 patentieren. Durch diese Weiterentwicklung konnte die Taschenuhr trotz Rüttelaufzug in bekannter Weise auch durch die Krone aufgezogen werden. Lange & Söhne hat unter Lizenznahme des Patents Nr. 51299 ca. 38 Uhren mit Rüttelaufzug gebaut. Diese Taschenuhren haben zusätzlich eine Einrichtung, die nach Komplettaufzug die Aufzugsmechanik über einen Stift vom Aufzug trennt und das Gewicht frei schwingen läßt.

Bislang wurden nur wenige Glashütter Uhren mit Rüttelaufzug auf Auktionen versteigert. Dieses Exemplar kann als Vorläufer der späteren automatischen Lange-Uhr betrachten werden.
Lit.: Reinhard Meis "A. Lange & Söhne" München 1997, Seiten 236 f / 345.
Schätzpreis  16.000 - 20.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 16000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!