Textsuche:
Nr.:
Marke:
512
Katalog Nr. 512    Ohne Limit! 
Schätzpreis  5.000 - 10.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Großherzogliche Majolika-Manufaktur Karlsruhe, Hans Thoma, 385 mm

, circa 1903

Seltene Irdengut Schneckenuhr mit Schlagwerk und Zifferblatt in polychromer Bleiglasur und ebenso ausgeformten und glasierten Gewichten in Form eines Hammers und eines Schleifsteine

s

Kein Geringerer als der berühmte Maler und Grafiker Hans Thoma (1839-1924) begeisterte den Großherzog Friedrich I. für die Idee einer keramischen Produktionssätte in Karlsruhe. Kurz zuvor, 1899, wurde er auf ausdrücklichen Wunsch des Landesherren zum Galeriedirektor und Professor an der Kunstakademie in Karlsruhe berufen und genoss am badischen Hof hohes Ansehen. Thoma stand als Mitgründer der Großherzoglichen Majolika-Manufaktur nie in einem festen Vertragsverhältnis, sondern war immer nur beratend und entwerfend bis 1908 für das Unternehmen tätig.
Die vorliegende Arbeit Thomas ist eine für die Manufaktur richtungsweisende, nach historischem Vorbild entstandene "Renaissance-Majolika" in neuer schöpferischer Einheit verschmolzen mit "Bauerntöpferei". Ein Hauch von Symbolismus und Jugendstil verrät die Entstehungszeit um die Jahrhundertwende.

#43685


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 100 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!