Textsuche:
Nr.:
Marke:
90
Katalog Nr. 90
Schätzpreis  50.000 - 65.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Benjamin Gray, London

, Werk Nr. rxi, 42 mm, 66 g, circa 1737

Bedeutende, museales Ensemble bestehend aus einer Goldemail-Taschenuhr mit zwei korrespondierenden Goldemail Chatelaines und Necessaire


Geh.: 22Kt Gold und vergoldetes Messing, die Oberflächen jeweils dekoriert mit transluzid blauen Blüten und Blattranken in "basse-taille" Email vor einem dekorativ guillochierten Hintergrund. Ziffbl.: Email. Werk: feines Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, Spindelhemmung, dreiarmige Stahlunruh.

Das Necessaire besteht aus einem sich nach unten verjüngenden Etui mit welligen Kanten und scharniertem Deckel mit diamantbesetztem Drücker zum Öffnen des Gehäuses. Das Interieur mit Schere, einem Elfenbein Plättchen, einem Ohrlöffel, einem Klappmesserchen, einer Pinzette, einer Schreibfeder mit Hülse und einer Ahle.
Das kleinere Chatelaine hat im Zentrum ein Scharnier und misst in der Länge 75 mm. Das größere Chatelaine mit Uhrenschlüssel ist vierteilig und misst 112 mm in der Länge.

Benjamin Gray (1676-1764)
Benjamin Gray ist als bedeutender Uhrmacher verzeichnet. Zusammen mit seinem Partner Justin Vulliamy arbeitete er in Pall Mall. Beide waren Hofuhrmacher des Königs. Viele Arbeiten Grays befinden sich heute in Privatsammlungen.
G.H. Baillie "Watchmakers and Clockmakers of the World", vol. I, Edinburgh/London, 1947, S. 130.
#43754
Geh.: sehr gut, kleine Restaurierungen, kleine Abplatzung
Ziff.: sehr gut, Haarriss, kleine Abplatzung
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 47500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!