Hilfe
 
Katalog Nr. 147*
Berthoud à Paris, 42 mm, 65 g, circa 1770

Extrem seltene, hochfeine Goldemail-Spindeltaschenuhr "à trois couleurs" mit Viertelstundenrepetition "montre à toc et à tact" - mit korrespondierendem Goldemail-Chatelaine
Geh.: 22Kt Roségold, Bodenglocke. Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, dreischenkelige Messingunruh.

Dieses aufwändig gestaltete Ensemle aus einer Spindeltaschenuhr und einem korrespondierenden Chatelaine ist mit Schmucksteinen besetzt. Die Uhr hat ein rückseitiges, polychromes Emailmedaillon mit dem Miniaturportrait einer noblen Dame beim Schokolade trinken. Das Portrait wird gerahmt von einer aufgelegten dreifarbig goldenen Blütenranke mit Steinbesatz. Das Chatelaine mit Signet und Uhrenschlüssel besteht aus Silber, Markasiten und Gold und trägt zwei polychrome Emailminiaturportraits nobler Damen, Länge: 120 mm.

Die vorliegende Uhr wurde von Berthoud in Paris hergestellt, als diese Firma schon namhaft war. Sie wurde von Ferdinand Berthoud (1727-1807) gegründet, der 1747 aus der Schweiz nach Paris emigriert war. Berthoud war nicht nur ein ausgezeichneter Uhrmacher, sondern auch Autor mehrerer Bücher über die Geschichte, Theorie und Praxis der Uhrenherstellung.
Lit.: Munson-Williams-Proctor Arts Institute
Schätzpreis  2.800 - 5.000 €

Realisierter Preis 4.900 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 2800 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!