Hilfe
 
Katalog Nr. 45 (95. Auktion)
A. Lange & Söhne Glashütte B/Dresden, Werk Nr. 60128, Geh. Nr. 60128, 57 mm, 156 g, circa 1908

Hochfeine, schwere Glashütter Savonnette - ANKERCHRONOMETER - verkauft 1908 für 580 Mark und gefertigt in Qualität 1A
Geh.: 18Kt Gold. Ziffbl.: Email. Werk: 3/4-Platinenwerk, große Goldschrauben-Komp.-Unruh.

Auf der Rückseite dieser Savonnette befindet sich das gravierte Wappen der Stadt Zwickau, auf der Vorderseite das gravierte Monogramm "JKK". Es ist anzunehmen, dass diese Uhr im Besitz des ehemaligen Bürgermeisters der Stadt Zwickau Johann Karl Keil (1861-1920) war.
Von 1896 bis 1898 gehörte Keil dem Stadtrat von Leipzig an. Ab 1898 bekleidete er als Nachfolger von Lothar Streit das Amt des Oberbürgermeisters der westsächsischen Stadt Zwickau. Auf sein Bitten hin wurde Keil zum 31. März 1919 in den Ruhestand versetzt. Von 1899 bis 1918 war er als 1. Magistratsperson der Stadt Zwickau zudem Mitglied der I. Kammer des Sächsischen Landtags im Königreich Sachsen. Keil war Vorstandsmitglied im Kunstverein Zwickau und stand dem Zwickauer Ehrenausschuss vor, 1919 wurde er zu Ehrenbürger ernannt. In der Stadt erinnert die Karl-Keil-Straße an ihn.
Quelle: https://de.wikipedia.org/wiki/Karl_Keil_(Politiker), Stand 27.01.2017.
Schätzpreis  8.000 - 12.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 8000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!