Hilfe
 
Katalog Nr. 310 (95. Auktion)
Benjamin Lewis Vulliamy, London, Werk "aaia", 55 mm, 183 g, circa 1852

Schwere, hochqualitative Goldtaschenuhr mit Duplexhemmung mit Rubinrolle, Achtelrepetition und Temperaturkompensation
Geh.: 18Kt Gold, rückseitiges Adelswappen und Motto "Nil Desperandum" ("Nie verzweifeln"), Gehäusemacher-Punzzeichen "FM" (wahrscheinlich Frederick Samuel Matthews, Clerkenwell, verzeichnet am 11. Juli 1843). Ziffbl.: Email, gebrochen weiß. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, 2 Hämmer, 2 Tonfedern, Temperaturkompensation für Unruhspirale, Stahlringunruh.

Justin Vulliamy kam ursprünglich aus der Schweiz und ließ sich Anfang des 18. Jahrhunderts in London nieder; er heiratete dort die Tochter von Benjamin Gray, der seine Werkstatt in Pall Mall hatte. Vulliamy und Gray waren Partner von 1730 bis 1775 und Vulliamy führte das Geschäft nach Grays Tod weiter. Gray war Hofuhrmacher von König Georg II. und die Familie Vulliamy hatte den Titel des königlichen Hofuhrmachers bis zum Tod von Justins Sohn Benjamin Lewis Vulliamy im Jahr 1854 inne.
Schätzpreis  8.500 - 12.000 €
Aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 8500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!