Hilfe
 
Katalog Nr. 197 (95. Auktion)
Carl Wurm in Wien, Höhe 165 mm, circa 1780

Seltene Wiener Reiseuhr mit Datum, Wiener 4/4-Schlag "Grande Sonnerie" und Repetition, sowie Wecker
Geh.: Messing, vergoldet, verglaste Seitenteile. Ziffbl.: polychromes Email. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, 4 Federhäuser, 3 Hämmer / 2 Bodenglocken, Spindelhemmung, dreiarmige Messingunruh.

Das weiße Emailzifferblatt ist polychrom bemalt mit Rosen und Veilchen. Bei "12" befindet sich ein Ziffernring für die Anzeige des Datums. Im Zentrum des Stundenziffernrings befindet sich eine Miniatur mit der Darstellung einer idealisierten Landschaft mit Turm und Bergen in Hintergrund. Das nach oben gewölbte Gehäuse ruht auf vier Adlerklauen, die eine Kugel umkrallen. Feine gravierte Flechtbänder zieren die Ränder auf den Seiten und dem Oberteil. Das Werk wird von einer scharnierten Rückplatte mit zentraler, kunstvoll gravierter Blüte bedeckt.

Der Uhrmacher Carl Wurm lebte in der Zeit von 1768 bis 1826 in Wien.
Schätzpreis  2.000 - 6.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 2000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!