Hilfe
 
Katalog Nr. 237 (95. Auktion)
Dent, 82 Strand, London, Werk Nr. 543, Höhe 170 mm, circa 1840

Hochfeine, bedeutende und seltene viktorianische Reiseuhr im aufwändig gravierten Gehäuse von einem der führenden Uhrmacher seiner Zeit
Geh.: vergoldetes Messinggehäuse, gravierte, facettverglaste Silber Seitenteile, facettverglaste Front und Oberseite. Ziffbl.: Silber, aufwändig graviert. Werk: rechteckiges Messing-Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, Echappement mit Spitzzahnankerhemmung, dreiarmige Stahlringunruh.

Eine charakteristisch viktorianische Uhr im fein ziselierten und floral gravierten "Anglaise" Gehäuse mit vier fein gegossenen Ecksäulen mit knospenförmigen Bekrönungen. Das Stundenzifferblatt mit römischen Ziffern ist im Zentrum feinst graviert und zeigt einen hoch gewachsenen Baum inmitten einer hügeligen Landschaft. Die Seitenteile sind ähnlich graviert und zeigen Szenen in idealisierter Landschaft mit Ruinen und Tempeln im Hintergrund: rechts eine Szene eines Mönches und einer betenden Frau, links eine Diebesszene.

John Edward Dent wurde 1790 geboren und begann seine berufliche Laufbahn als Kerzenmacher, bevor er Uhrmacher wurde. Dent fertigte Taschenuhren, Großuhren, Chronometer und Regulatoren. Von 1815 bis 1829 war er bei den Vulliamys und den Barrauds beschäftigt. 1830 schloss er eine Partnerschaft mit John Roger Arnold. 1840 machte er sich unabhängig und eröffnete eine eigene Werkastatt in London. John Edward Dent baute die berühmte Uhr im Turm des Parlamentsgebäudes in London. Dents Uhren, seine Chronometer und Taschenuhren, waren schon zu seinen Lebzeiten kostspielig.
Schätzpreis  3.200 - 5.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 3200 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!