Hilfe
 
Katalog Nr. 104 (95. Auktion)
Chantrot à Paris, Werk Nr. 371, Geh. Nr. 2306, 51 mm, 97 g, circa 1790

Entzückende Goldemail Taschenuhr "Allegorie der Unschuld und Treue" mit originaler, mit Seide ausgeschlagener Saffianleder Schatulle
Geh.: 18Kt Gold/polychromes Email. Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, Spindelhemmung, dreiarmige Messingunruh.

Diese anmutige Taschenuhr besitzt auf der emaillierten Rückseite ein rundes, von Hellblau umgebenenes Medaillon mit feiner Miniaturmalerei "en grisaille". Dargestellt ist ein geflügelter Putto, der mit Blumenkränzen in den Händen über einem Lamm links und einem Hund rechts, die Unschuld und die Treue verkörpernd, schwebt.

Louis Chantrot oder Chantreau wurde 1787 zum Meister ernannt.
Chantrot beantragte bei der Regierung eine Summe von 20.000 Livres, welche es ihm ermöglichen sollte, die Uhrmacherkunst in Planchet-les Mines in Lothringen voran zu bringen. Laut Vermerk in den Unterlagen wurde der Antrag abgelehnt. Eine zweite Eingabe wurde der Revolutionsregierung vorgelegt.
Quelle: Brian Loomes, Watchmakers and Clockmakers of the World, London 2006, S. 144.
Schätzpreis  3.800 - 6.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 3800 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!