Hilfe
 
Katalog Nr. 307 (95. Auktion)
Julien Le Roy à Paris, Geh. Nr. 855, 46 mm, 84 g, circa 1770

Hochfeine Spindeltaschenuhr mit Goldchatelaine und steinbesetztem Uhenschlüssel
Geh.: 20Kt Gold. Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, Kette/Schnecke, dreiarmige Messingunruh.

Die Rückseite dieser Spindeltaschenuhr ist für die Zeit des ausschweifenden Rokoko ungewöhnlich nüchtern verziert. Das Dekor besteht aus einem geometrischen Muster, das wirbelförmig um eine zentrale Blüte kreist.

"Die Signatur Julien Le Roy wurde von 1714 bis 1783 benutzt. Bis zum Jahr 1759 wurden damit Arbeiten aus der Werkstatt von Julien II. le Roy signiert. Man ist inzwischen ziemlich sicher, dass die Signatur nach dieser Zeit von Pierre III. Le Roy verwendet wurde. Dieser signierte nicht nur mit dem Namen seines Vaters Julien Le Roy, sondern war fast ausschließlich unter diesem Namen bekannt; dies ging so weit, dass ihn König Ludwig XVI entsprechend in seinen persönlichen Büchern aufführte.....".
Quelle: European Clocks in the J. Paul Getty Museum, von Gillian Wilson, David Harris Cohen, Jean Nérée Ronfort, Jean-Dominique Augarde, Peter Friess, Los Angeles 1996, S. 185


Schätzpreis  3.400 - 5.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 3400 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!