Hilfe
 
Katalog Nr. 136* (95. Auktion)
Schweiz, 59 mm, 152 g, circa 1810

Attraktive halbperlenbesetzte Goldemail Herrentaschenuhr mit Viertelrepetition und Automat mit 3 Jacquemarts
Geh.: 18Kt Gold, transluzides und opakes Email, Halbperlen. Ziffbl.: Emailzifferring. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, 2 Hämmer, 2 Tonfedern, dreiarmige Messingunruh.

Das zweiteilige Goldjaquemart "á trois couleurs" zeigt in der oberen Hälfte einen balkonartigen Ausschnitt mit Automat und Jacquemart eines auf eine Glocke schlagenden Ritters. In der unteren Hälfte sind zwei glockeschlagender Putti vor einem Tempel dargestellt. Die Rückseite der Uhr ist dekoriert mit einem blütenartig geformten Medaillon mit transluzid kobaltblauem Email über guillochiertem Grund, eingefasst von einer schmalen Bordüre aus opak weißem und hellblauem Email mit graviertem Golddekor. Die Lunetten auf der Vorder- und Rückseite sind mit Halbperlen besetzt.
Unseres Wissens nach gibt es kein weiteres Exemplar einer Taschenuhr diesen Types mit 3 Jacquemarts und Automat mit derartiger Gehäusedekoration in solch bemerkenswertem Erhaltungszustand - eine absolute Rarität!

Der Jacquemart auf dem Zifferblatt erinnert an die Art, wie im Mittelalter die Zeit verkündet wurde: menschliche Glockenschläger schlugen zu jeder Stunde die Glocke im Stadtturm. In späteren Zeiten ergötzten sich die Menschen an den lebensgroßen Automaten, den sog. Jacquemarts oder Jacks, die die Glocken öffentlicher Uhren anschlugen; der berühmteste seiner Art ist wohl der Automat am Markusplatz in Venedig, während der älteste im Turm von Dijon zu finden ist.
Schätzpreis  29.000 - 40.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 29000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!