Textsuche:
Nr.:
Marke:
98
Katalog Nr. 98
96.
Schätzpreis  5.500 - 9.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Wilhem Ulrich in Presburg, 64 x 29 mm, 32 g

, circa 1830

Seltene, hochfeine Goldemail-Miniaturformuhr mit verborgenem Zifferblatt "Mandoline"


Geh.: 14Kt Gold und Email. Späterer Wiener Feingehaltsstempel österreichisch-ungarische Monarchie 14Kt Gold 1866-1872, Amtspunze "A". Ziffbl.: Email. Werk: Miniatur-Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, Spindelhemmung, dreiarmige Messingunruh.

Die Qualität der Gravuren und Emailarbeiten dieses Gehäuses ist überragend. Das Instrument ist äußerst detailgetreu ausgeführt. Ein Schmuckstück der besonderen Art mit transluzid grün und rot emailliertem Boden und Champlevé Dekor. Die Decke auf der Vorderseite ist verziert mit einer pastoralen Szene in blauer Camaïeu Bemalung, Goldsaiten und einer zentralen, verglasten Schallöffnung für die sichtbare Unruhbrücke.

Ähnliche Uhren sind beschrieben und abgebildet in: Terence Camerer-Cuss "The Sandberg Watch Collection", Genf 1998, S. 444f.

Nach den Aufzeichnungen Jürgen Abelers wurde der Uhrmacher Wilhelm Ulrich in Pressburg 1823 zum Meister ernannt.
#45115
Geh.: sehr gut, kleine Abplatzung
Ziff.: sehr gut, kleine Abplatzung
Werk: sehr gut, restaurierungs­bedürftig, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 5500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen