Textsuche:
Nr.:
Marke:
73
Katalog Nr. 73
96.
Schätzpreis  6.500 - 9.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Gregson, Hr. du Roy à Paris

, Werk Nr. 1927, Geh. Nr. 54, 43 mm, 53 g, circa 1786

Halbperlenbesetzte Goldemail-Spindeltaschenuhr mit korrespondierendem Originalschlüssel


Geh.: 18Kt Gold, polychromes Email, Meistermarke "LFL", Gebührenstempel gekreuztes Doppel-L: Henri Clavel (1783-1789), Pariser Zunft-Jahrespunze "P86" von 1786. Ziffbl.: Email. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, Kette/Schnecke, dreiarmige Messingunruh.

Beide Lunetten auf der Vorder- und Rückseite sind belegt mit Halbperlen. Das Emailmedaillon auf der Rückseite ist mit einem geometrischen Muster verziert, das an Pfauenfedern erinnert und aus Goldpaillons, grünem und rotem Email auf guillochiertem und transluzid kobaltblauem Grund besteht.
Das reich verzierte Uhrengehäuse ist auch heute noch, 200 Jahre nach seinem Entstehen, von höchster Attraktivität. Nur wenige dieser Emailarbeiten haben die Jahre unbeschadet überstanden, umso wertvoller ist eine Uhr im unberührten Originalzustand, wie die hier angebotene.

Jean-Pierre Gregson stammte ursprünglich aus England. 1776 wurde er Königlicher Hofuhrmacher in Paris. Als einer der ersten Uhrmacher seiner Zeit verwendete er bereits früh Lépines Brückenkaliber. 1787 gründete er eine Uhrenmanufaktur in Braille. Quelle: Tardy "Dictionnaire des Horlogers Francais", Paris 1972, Seite 272.
#45289
Geh.: sehr gut, leichte Tragespuren
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 6500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen