Hilfe
 
Katalog Nr. 39 (99. Auktion)
Breguet et fils à Paris, Werk Nr. 4890, 200 x 160 x 170 mm, circa 1834

Französisches Schiffschronometer - verkauft am 1. April 1834 an Monsieur Ducom, Vertreter von Breguet in Bordeaux, zum Preis von 1800 Francs
Geh.: schwerer Mahagonikasten. Ziffbl.: versilbert. Werk: Messingwerk, 2 Federhäuser, aufgesetztes Echappement Nr. 213 mit Federchronometerhemmung nach Thomas Earnshaw, dreibeinige Justiervorrichtung für die zylindrische Spirale,Chronometerunruh mit 4 Gewichten und 6 Schrauben, Sekundenstopvorrichtung.

Trotz der aufwändigen Fertigung, die sich z.B. in der komplexen, mit drei Schrauben justierbaren Unruhhalterung zeigt, ermöglichte die Anordnung der Bauteile in den Chronometern von Breguet eine rationelle Fertigung: Das Räderwerk befindet sich nicht zwischen den Hauptplatinen, sondern leicht zugänglich unter dem Zifferblatt und Arbeiten an der Hemmung konnten getrennt vom restlichen Werk durchgeführt werden - ein Sperrhebel blockierte automatisch den Gang, wenn die Unruhgruppe abgenommen wurde. Der einfachen Handhabung dient hier auch ein Hakenmechanismus, der es ermöglicht, das Chronometer mühelos aus der Kardanik zu entnehmen.
Schätzpreis  7.500 - 11.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für
Mindestgebot: 7500 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!