Textsuche:
Nr.:
Marke:
78
Katalog Nr. 78
Schätzpreis  40.000 - 50.000 €
Dies ist eine Losnummer aus einer früheren Auktion!

Breguet Neveu & Cie, Paris, Nr. 255, 140 x 130 x 140 mm

, circa 1836

Feines, kleines Schiffschronometer mit zwei Federhäusern und Regulatorzifferblatt, originalem Ratschenschlüssel und Transportkasten. Ausgebucht als "Profits & Pertes" am 31. Dezember 1859 zum Preis von 400 Francs.


Geh.: Mahagoni. Ziffbl.: versilbert. Werk: Messingwerk, 62 mm, Federchronometerhemmung nach Thomas Earnshaw, dreibeinige Justiervorrichtung für die Spirale, Chronometer-Komp.-Unruh mit Gold- und Platinschrauben, freischwingende, gebläute, zylindrische Unruhspirale.

Im bestens erhaltenen kleinen Mahagonikasten aufgehoben ist dieses Schiffschronometer mit zwei unabhängig aufzuziehenden Federhäusern: Ein wahres Kleinod, ausgeführt in der für Breguet charakteristischen Meisterschaft. Wie bei den "großen" Chronometern finden sich auch hier solche feinen Details wie die dreibeinige Justiervorrichtung für die Unruhspirale. Die Hemmungspartie ist zwar nicht separat ausgeführt, so dass sie zur Wartung entnommen werden kann, wobei bekanntlich eine automatische Sperre das Räderwerk blockiert, aber auch bei der kleinen Bauart wurde Wert auf leichtes Handling gelegt: Ein kleiner Hebel kann mittels einfacher Schraubendrehung das Hemmungsrad blockieren, so dass die Unruh gefahrlos zu entfernen ist.
Wer mag, kann beim berühmten Alfred Helwig nachlesen, der Jahrzehnte später in schöner Allgemeingültigkeit beschrieben hat, was anderfalls passieren kann: "Davon wird das Gangrad plötzlich frei und saust mit unheimlich steigender Geschwindigkeit los ... Fällt dabei die Gangfeder unversehens wieder zurück auf ihre Ruheschraube, dann erfolgt eine Art Explosion; denn das Gangrad in seiner immer größer gewordenen Wucht läßt sich von dem Ruhesteinchen nicht einfach Knall und Fall stillsetzen ... Wem dieses Explosionsunglück wiederfährt, dem geht ein Grausen bis ins Mark der Knochen ... "
Beim vorliegenden Schiffschronometer freilich befinden sich Werk, Zifferblatt und Gehäuse im Top-Zustand, lediglich am Transportkasten sind die Spuren der Befestigung im Chronometerschrank an Bord erkennbar.
#49077
Geh.: sehr gut
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig


×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 40000 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen