Textsuche:
Nr.:
Marke:
<409>
Katalog Nr. 409
Katalog Nr. 409
Schätzpreis  8.500 - 15.000 €
Hier können Sie bis 12 Stunden vor Auktionsbeginn Gebote abgeben.
Danach kontaktieren Sie uns bitte direkt per E-Mail, Fax oder Telefon.

Eardley Norton, London, Höhe 580 mm

, circa 1890

Bedeutende "Victorian" Bracket Clock mit Kalender, Mondphase, Halbstunden- / Stundenselbstschlag und phantastisch, mit acht Melodien aufspielendem Musikspielwerk, darunter die englische Nationalhymne "God Save the King". Das Walzenspielwerk ist selbst auslösend und spielt auch nach Anforderung


Geh.: Eiche, furniert, ebonisiert, feuervergoldete Messingbeschläge, Messingsockel. Ziffbl.: Messing, feuervergoldet, Silber und gebläuter Stahl. Werk: massives Rechteckform-Messingwerk, reich mit Blütenranken graviert, 3 x Kette/Schnecke für Geh-, Schlag- und Musikwerk, 20 Hämmer/12 Glocken, große verstiftete Walze, zusätzlicher Hammer und Glocke für Halbstunden- / Stundenselbstschlag, Ankerhemmung, Fliehkraftbremse, Kurzpendel mit Fadenaufhängung.

Der ebonisierte, profilierte Korpus erhebt sich auf einem rechteckigen Messingsockel mit vier gedrückten Messing Kugelfüßen. Front- und Rückseite sind verglast, die Front mit Messingbeschlägen und silbernem Resonanz Ziergittern dekoriert und mit roter Seide hinterlegt. Ebenso die durchbrochen gearbeiteten, ausgeschnittenen Seiten, die Gravuren galanter Szenen zeigen. Invertierter Dachaufsatz mit Messinggriff, die Ecken verziert mit vier Pinienzapfen.
Die Zwickel des Messingzifferblattes sind mit punzierten Blütenappliken reich verziert. Gravierte Rocaillen finden sich zwischen den röm. Stunden auf dem aufgelegten silbernen Zifferring, in dessen mattiertem Zentrum drei Fenster den Kalender zeigen: Zwischen 9 und 10 Uhr eine segmentförmige Öffnung für die Monatsanzeige mit figürlicher Gravur und extra Fenster für die Monatslänge, entsprechend zwischen 2 und 3 Uhr Öffnung für den Wochentag mit figürlicher Gravur des jeweiligen Tagesplaneten, sowie dessen Symbol. Ein Fenster für das Datum befindet sich bei 6 Uhr, bei 12 Uhr das aufgeschraubte Signaturschild Eardley Nortons. Im Bogenfeld darüber befindet sich der Ausschnitt für die Mondphase, sowie zwei figürliche Gravuren von Tag und Nacht. Den oberen Abschluss bildet ein silberner Halbkreis mit den gravierten Titeln für die Melodienwahl "An Ayre", "The Happy Clown", "Cotilon", "Lovely Nancy", "Grenadiers March", "God Save the King", "March in Scipio", "An Hornpyp".

Eardley Norton war zu seiner Zeit ein bekannter und berühmter Uhrmacher, dessen Erzeugnisse, sowohl komplizierte, astronomische Uhren und Musikuhren, als auch Taschenuhren in vielen Museen zu finden sind. Etliche seiner Uhren sind mit der Umkehrung seines Namens "Yeldrae Notron" signiert und deuten vielleicht eine Art zweiter Qualität an. Eine seiner astronomischen Uhren kaufte der englische König George III. Sie befindet sich, zusammen mit einer ganz ähnlichen von Christopher Pinchbeck, immer noch im Buckingham Palace. Norton arbeitete von ca. 1760 bis 1794; seine Werkstatt in der St. John Street wurde anschließend von Gravell & Tolkein übernommen und bis mindestens 1820 fortgeführt.
#51128
Geh.: sehr gut, kleinste Beschädigungen
Ziff.: sehr gut
Werk: sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben

Mindestgebot: 8500 €

Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)



 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!




×
Gebot löschen

GebotLoeschen?
GebotsLoeschBedingungen