Hilfe
Breguet
 
Katalog Nr. 171
Katalog Nr. 171
Teilen

Extrem seltene, mit Halbperlen und Diamanten geschmückte Pariser Goldemail-Spindeltaschenuhr mit korrespondierendem Goldemail Chatelaine und originaler mit Seide ausgeschlagener Saffianleder Schatulle
Schätzpreis  3.000 - 5.000 €

Realisierter Preis 6.300 €
Aus der letzten Auktion!
Merkmale
Gehäuse
18Kt Gold und polychromes Email, Halbperlen und Diamantrosen.
sehr gut, kleine Abplatzung.
Zifferblatt
Email.
sehr gut, kleine Abplatzung.
Werk
Vollplatinenwerk, dreiarmige Messingunruh.
sehr gut, gangfähig, Reinigung empfohlen.
Maße
48 mm
circa
1800
Gewicht
82 g
Land
French
Beschreibung

Dieses schöne Ensemble aus Taschenuhr und Chatelaine ist reich verziert mit Email, Halbperlen und Diamanten. Die Rückseite der Taschenuhr ist bemalt mit der Allegorie der Freundschaft, dargestellt mit einem kleinen Jungen und einer jungen Dame. In der oberen Hälfte befinden sich zwei perlenbesetzte Spruchbänder: oben "Ca Ce(st)" ("Das ist") und "D'Amitie" ("Freundschaft") unten. Die Szene wird eingefasst von einer Bordüre, bestehend aus einer Reihe Diamantrosen, transluzid kobaltblauem Email und Halbperlen. Das passende, dreiteilige, halbperlenbesetzte Chatelaine mit Goldketten aus runden und navetteförmigen Gliedern ist verziert mit einer doppelseitigen Emailplakette mit Schäferinnenszene und vier Anhängern, bestehend aus einem Schlüssel und einem Signet, sowie einem Haken und einem Anhänger, Länge 250 mm.
Abraham-Louis Breguet Nachahmung
Breguet war der beste und bekannteste Uhrmacher seiner Zeit. Er war dadurch natürlich auch ein höchst beliebtes Ziel von Fälschern; eine Tatsache, die ihn dazu brachte, eine geheime Signatur zu entwerfen, die seine Werke von den geschickten Fälschungen unterscheiden sollte. Eine große Anzahl von Uhren mit gefälschter Signatur wurde bereits zu Breguets Lebzeiten hergestellt, doch auch nach seinem Tode kamen solche Stücke noch in den Handel. Die meisten dieser Uhren waren von minderer Qualität oder entsprachen oftmals nicht einmal dem Stil Breguets; so stellte Breguet z.B. niemals Musikuhren oder Repetieruhren mit Schlagautomatismus her. Obwohl es sich dabei meist um ausgezeichnete Nachahmungen von Breguets Werken handelt, verraten doch Ausführung und Technik dem Kenner die Fälschung.

×
Einem Bekannten senden ...

An folgende Adresse senden: (*)

Meine Nachricht:
Meine E-Mailadresse (*)


×
Gebot abgeben für Breguet
Mindestgebot: 3000 €
Ihr Höchstgebot (100 € - Schritte)

Bitte nur 100er Schritte

 Benachrichtigen Sie mich, wenn ich überboten werde.

Sie geben hiermit ein verbindliches Gebot für diese Position ab!