curated
Sammlung aussergewöhnlicher
Stücke, ausgewählt
mit Liebe und Hingabe.
curated
Kuratierte Objekte
TaschenuhrenArmbanduhrenGlashütteRenaissanceDosenPendulenPräzision


Breguet Neveu & Cie, Paris, circa 1863

Feines, kleines Schiff­schro­no­me­ter mit zwei Feder­häusern und Regu­la­tor­zif­fer­blatt, origi­na­lem Rat­schen­schlüs­sel und Trans­port­kas­ten

Schätzpreis 40.000 - 50.000 €

Verkauft für
93.800 €

Breguet Neveu & Cie, Paris, circa 1863

John Arnold & Son, London, circa 1794

Bedeuten­des Schiff­schro­no­me­ter mit 2 Tagen Gang­re­ser­ve und Arnolds Feder­chro­no­me­ter­hem­mung mit Z-Unruh

Schätzpreis 12.000 - 20.000 €

Verkauft für
55.800 €

John Arnold & Son, London, circa 1794

Ferdinand Berthoud à Paris, circa 1785

Bedeuten­der, musealer Prä­zis­ions­regu­la­tor mit Mes­sing/Stahl-Rost­pen­del, Tages- und Datums­an­zei­ge und Äquation

Schätzpreis 110.000 - 150.000 €

Verkauft für
117.800 €

Ferdinand Berthoud à Paris, circa 1785

Ferdinand Berthoud à Paris, circa 1780

Bedeutende Louis XVI Prunk-Pen­del­uhr, sogen. "Cartel d'applique" mit Zen­tral­se­kun­de und Stif­tenan­ker­hem­mung nach Pouzait - ge­fer­tigt von einem der heraus­ra­gend­sten fran­zö­si­schen Uhr­ma­cher

Schätzpreis 40.000 - 55.000 €

Verkauft für
62.000 €

Ferdinand Berthoud à Paris, circa 1780

Joseph Thaddäus Winnerl, circa 1850

Außerge­wöhn­liche, museale Prä­zisions-Se­kun­den­pen­del­uhr mit 45 Ta­gen Gang­dauer und einer ge­stürz­ten Pen­del­an­ker­hem­mung nach Winnerl

Schätzpreis 42.000 - 60.000 €

Verkauft für
60.800 €

Joseph Thaddäus Winnerl, circa 1850

S. Smith & Son, 9 Strand, London, circa 1899

Bedeu­tende, schwere Her­ren­tasche­nuhr mit Minu­ten­repe­ti­tion, Minu­ten-Tour­billon und Kew Class A Zerti­fi­kat

Schätzpreis 60.000 - 80.000 €

Verkauft für
81.900 €

S. Smith & Son, 9 Strand, London, circa 1899

Favre & Andrier, Le Locle Suisse, circa 1860

Heraus­ra­gen­de Sekun­den­pen­del­uhr mit ein­zig­ar­ti­ger Varian­te der "Coup perdu" Chro­no­meter­hem­mung und Experi­men­tal-Kompen­sations­pen­del

Schätzpreis 25.000 - 35.000 €

Verkauft für
55.800 €

Favre & Andrier, Le Locle Suisse, circa 1860

Pennington, Pendleton and others / Thomas Mudge, London, circa 1796

Museales Ein-Tages-Schiffs­chrono­meter gefertigt nach den Vorlagen von Thomas Mudge

Schätzpreis 380.000 - 450.000 €

Verkauft für
471.200 €

Pennington, Pendleton and others / Thomas Mudge, London, circa 1796

Clemens Riefler, München, Nr. 591, Typ A3, circa 1944

Astronomische Präzisions-Sekunden­pende­luhr mit Schwer­kraft­hemmung

Schätzpreis 55.000 - 70.000 €

Verkauft für
68.200 €

Clemens Riefler, München, Nr. 591, Typ A3, circa 1944

John Arnold, London, Inv. et Fecit, circa 1797

Bedeutendes Taschen­chrono­meter "of the Best Kind" mit Feder­chrono­meter­hemmung und Arnolds ZO-Unruh

Schätzpreis 50.000 - 70.000 €

Verkauft für
143.900 €

John Arnold, London, Inv. et Fecit, circa 1797

Paul Philip Barraud, Cornhill, London, circa 1802

Bedeutendes, museales Schiffschronometer nach den Vorlagen des Thomas Mudge

Schätzpreis 200.000 - 250.000 €

Verkauft für
272.800 €

Paul Philip Barraud, Cornhill, London, circa 1802

Louis Berthoud, Nr. 48, circa 1797

Bedeutendes, hoch­feines, kleines Schiffs­chrono­meter mit Louis Berthouds Wippen­chrono­meter­hemmung

Schätzpreis 65.000 - 80.000 €

Verkauft für
70.700 €

Louis Berthoud, Nr. 48, circa 1797

Lory à Paris, circa 1823

Museale astronomische Präzisions­pendel­uhr

Schätzpreis 80.000 - 100.000 €

Verkauft für
189.100 €

Lory à Paris, circa 1823

"John Harrison"

Bedeutender Nachbau in Museums­qualität von John Harrisons erster Seeuhr "H 1"

Schätzpreis 280.000 - 300.000 €

Verkauft für
366.000 €

 John Harrison

Clemens Riefler, Nesselwang, circa 1884

Bedeutende, museale, astro­nomische Präzisions-Sekunden­pendel­uhr

Schätzpreis 150.000 - 200.000 €

Verkauft für
177.700 €

Clemens Riefler, Nesselwang, circa 1884

Charles Cummins, London, circa 1853

Ungewöhnliche englische Präzisions-Sekundenpendeluhr

Schätzpreis 12.000 - 15.000 €

Verkauft für
77.550 €

Charles Cummins, London, circa 1853

Charles Oudin & Cie., circa 1860

Musealer, außergewöhn­licher Präzisions-Tisch­regulator mit Schwer­kraft­hemmung und konstanter Kraft

Schätzpreis 20.000 - 30.000 €

Verkauft für
26.050 €

Charles Oudin & Cie., circa 1860

Robert Robin, Hger du Roi à Paris, circa 1790

Musealer, astro­nomischer Präzisions­regulator

Schätzpreis 50.000 - 80.000 €

Verkauft für
90.550 €

Robert Robin, Hger du Roi à Paris, circa 1790

Henri Motel, Horloger de la Marine, circa 1840

Seltenes Marine­chronometer im originalen Zustand

Schätzpreis 22.000 - 26.000 €

Verkauft für
27.900 €

Henri Motel, Horloger de la Marine, circa 1840

Breguet et fils, circa 1830

Bedeutendes, seltenes Schiffs­chronometer

Schätzpreis 13.000 - 17.000 €

Verkauft für
16.150 €

Breguet et fils, circa 1830

Berthoud à Paris, circa 1795

Bedeutender, musealer Tisch­regulator mit Halbstunden­schlag­werk, Tag-/Datums­anzeige und Zentral­sekunde

Schätzpreis 36.000 - 42.000 €

Verkauft für
44.650 €

Berthoud à Paris, circa 1795

Uhrenfabrik Union Glashütte in Sachsen / Franz Lidecke, circa 1911

Seltenes, hochfeines Marinechronometer mit 56h Gangreserve

Schätzpreis 13.000 - 16.000 €

Verkauft für
16.150 €

Uhrenfabrik Union Glashütte in Sachsen / Franz Lidecke, circa 1911

Breguet à Paris, circa 1820

Bedeutendes, seltenes Schiffs­chrono­meter gefertigt in bester Werks­ausführung "Garde Temps"

Schätzpreis 15.000 - 20.000 €

Verkauft für
24.400 €

Breguet à Paris, circa 1820

Lepaute à Paris, circa 1807

Bedeutender, musealer Präzisions­regulator mit Äquations­tabelle und Vier­sekunden-Remontoir

Schätzpreis 35.000 - 45.000 €

Verkauft für
45.150 €

Lepaute à Paris, circa 1807

James-C. Pellaton, circa 1946

Museales Tisch­chronometer mit 1-Minuten-Tourbillon

Schätzpreis 100.000 - 150.000 €

Verkauft für
148.700 €

James-C. Pellaton, circa 1946

James-C. Pellaton, circa 1947

Bedeutender kleiner Tisch­chrono­meter mit Tourbillon

Schätzpreis 50.000 - 65.000 €

Verkauft für
74.450 €

James-C. Pellaton, circa 1947

Sigmund Riefler, circa 1906

Bedeutende Präzisions­sekunden­pendeluhr im Jugend­stil­kasten

Schätzpreis 45.000 - 55.000 €

Verkauft für
62.250 €

Sigmund Riefler, circa 1906

Patek Philippe, Genève, circa 1975

Zeitzentrale T3

Schätzpreis 6.500 - 8.500 €

Verkauft für
10.550 €

Patek Philippe, Genève, circa 1975

Clemens Riefler, München, circa 1922

Astronomische Präzisions-Sekunden­pendel­uhr mit Schwer­kraft­hemmung

Schätzpreis 55.000 - 60.000 €

Verkauft für
61.800 €

Clemens Riefler, München, circa 1922

Gallonde à Paris, circa 1780

Extrem seltener, früher mobiler Präzisions­regulator der Marine­akademie in Brest

Schätzpreis 15.000 - 20.000 €

Verkauft für
19.250 €

Gallonde à Paris, circa 1780

Inventée par Ferdinand Berthoud, circa 1770

Extrem seltener und bedeutender Experimental-Reise-Präzisions­regulator im Louis-XVI-Gehäuse

Schätzpreis 40.000 - 50.000 €

Verkauft für
103.000 €