curated
Sammlung aussergewöhnlicher
Stücke, ausgewählt
mit Liebe und Hingabe.
curated
Kuratierte Objekte
TaschenuhrenArmbanduhrenGlashütteRenaissanceDosenPendulenPräzision


Patek Philippe & Cie. Genève, circa 1895

Historisch interessante, schwere Genfer Taschen­uhr mit Minuten­repe­tition, Viertel­stun­den-/Stun­den­selbst­schlag "Grande Sonnerie et Petite Sonnerie"

Schätzpreis 60.000 - 80.000 €

Verkauft für
225.000 €

Patek Philippe & Cie. Genève, circa 1895

Girard Perregaux, circa 1910

Außer­gewöhn­lich feines, histo­risch bedeu­tendes "Drei Brücken Tourbillon" mit Wippen­chrono­meter­hem­mung

Schätzpreis 85.000 - 120.000 €

Verkauft für
105.400 €

Girard Perregaux, circa 1910

Abraham Louis Breguet, Paris, circa 1801

Bedeutende, museale, mit großen Diamanten und Perlen besetzte Gold­email "Montre Médaillon de Souscription à Tact à Diamant"

Schätzpreis 200.000 - 300.000 €

Verkauft für
248.000 €

Abraham Louis Breguet, Paris, circa 1801

Piguet & Meylan à Brassus zugeschr., circa 1820

Schwere, halbperlenbesetzte, prachtvolle Goldemail Herren­tasche­nuhr mit stündlich auslösendem Musikspielwerk

Schätzpreis 110.000 - 150.000 €

Verkauft für
151.200 €

Piguet & Meylan à Brassus zugeschr., circa 1820

Ilbery, London, circa 1810

Museale, mit Halbperlen besetzte Goldemail-Formuhr für den chinesischen Markt "Der Pfirsich".

Schätzpreis 160.000 - 250.000 €

Verkauft für
192.200 €

Ilbery, London, circa 1810

Piguet & Meylan à Brassus zugeschrieben, circa 1820

Exquisite Goldemail Herren­taschen­uhr mit Viertel­repetition und stündlich auslösendem Musik­spiel­werk

Schätzpreis 130.000 - 160.000 €

Verkauft für
136.400 €

Piguet & Meylan à Brassus zugeschrieben, circa 1820

John Arnold, London, circa 1797

Bedeutendes Taschen­chronometer "of the Best Kind" mit Feder­chrono­meter­hemmung und Arnolds ZO-Unruh

Schätzpreis 50.000 - 70.000 €

Verkauft für
143.900 €

John Arnold, London, circa 1797

Piguet et Meylan à Brassus, circa 1820

Prachtvolle, hochfeine, bedeutende Goldemail Herrentaschenuhr mit Viertel­stunden­repetition und Musikspielwerk

Schätzpreis 100.000 - 150.000 €

Verkauft für
219.600 €

Piguet et Meylan à Brassus, circa 1820

Punzierung "PFPG", circa 1810

Bedeutende Goldemailtaschenuhr mit zwei Jaquemarts und drei Automaten

Schätzpreis 40.000 - 60.000 €

Verkauft für
120.400 €

Punzierung PFPG , circa 1810

Girard Perregaux, circa 1910

Außergewöhnlich feines, historisch bedeutendes "Drei Brücken Tourbillon"

Schätzpreis 150.000 - 250.000 €

Verkauft für
183.000 €

Girard Perregaux, circa 1910

Jean Fazy & Fils à Genève, circa 1810

Extrem seltene Empire Goldemail Taschenuhr mit digitaler Minuten­anzeige und digitaler springender Stunden­anzeige

Schätzpreis 66.000 - 80.000 €

Verkauft für
259.200 €

Jean Fazy & Fils à Genève, circa 1810

Piguet & Meylan à Brassus, circa 1820

Extrem seltene, hochfeine Goldemail Herren­taschen­uhr mit Viertel­stunden­repetition für den chinesischen Markt

Schätzpreis 300.000 - 600.000 €

Verkauft für
302.400 €

Piguet & Meylan à Brassus, circa 1820

Piguet & Meylan à Brassus, circa 1815

Extrem seltene, hochfeine Goldemail Herren­taschen­uhr mit Viertel­stunden­repetition für den chinesischen Markt

Schätzpreis 80.000 - 120.000 €

Verkauft für
201.600 €

Piguet & Meylan à Brassus, circa 1815

Markwick Markham & Perigal, London, circa 1878

Exquisite Goldemail-Spindeltaschenuhr mit Viertel­repetition im Dreifach­gehäuse

Schätzpreis 95.000 - 120.000 €

Verkauft für
102.500 €

Markwick Markham & Perigal, London, circa 1878

Ferdinand Berthoud/Jean Martin à Paris, circa 1799

Bedeutendes Taschenchronometer mit Zentralsekunde und Wippenchronometer­hemmung

Schätzpreis 80.000 - 100.000 €

Verkauft für
70.850 €

Ferdinand Berthoud/Jean Martin à Paris, circa 1799

Breguet, circa 1838

Bedeutende flache Herrentaschenuhr mit 1/8 Repetition

Schätzpreis 90.000 - 120.000 €

Verkauft für
195.200 €

Breguet, circa 1838

Goullons à Paris, circa 1660

Außergewöhnliche Goldemail-Savonette der Schule von Blois zuzuschreiben

Schätzpreis 20.000 - 30.000 €

Verkauft für
122.000 €

Goullons à Paris, circa 1660

Patek Philippe & Co. Geneva, circa 1885

Außergewöhnlich seltene und wohl einzigartige "Convertible" - Taschenuhr in Dreifachgehäuse

Schätzpreis 50.000 - 80.000 €

Verkauft für
100.800 €

Patek Philippe & Co. Geneva, circa 1885

Le Roy & Fils, Horlogers de la Marine, circa 1867

Bedeutende, astrono­mische Herren­taschen­uhr mit unabhängigem Schleppzeiger­chrono­graph

Schätzpreis 60.000 - 80.000 €

Verkauft für
85.400 €

Le Roy & Fils, Horlogers de la Marine, circa 1867

Charles Frodsham, London, circa 1910

Bedeutende, übergroße und extrem schwere Präzisionstaschenuhr mit Ein-Minuten Tourbillon

Schätzpreis 70.000 - 90.000 €

Verkauft für
93.600 €

Charles Frodsham, London, circa 1910

Fleurier, circa 1830

Hochfeine Goldemailtaschenuhr mit springender Zentralsekunde

Schätzpreis 50.000 - 70.000 €

Verkauft für
87.850 €

Fleurier, circa 1830

Ulysse Nardin Locle & Genève "Chronométre", circa 1905

Hochfeine, bedeutende Savonnette mit Minutenrepetition und Westminster Carillon

Schätzpreis 60.000 - 75.000 €

Verkauft für
55.000 €

Ulysse Nardin Locle & Genève Chronométre , circa 1905

Piguet & Meylan à Brassus zugeschrieben, circa 1815

Hochfeine, bedeutende Goldemail Herrentaschenuhr mit Viertelrepetition und Musikspielwerk

Schätzpreis 120.000 - 150.000 €

Verkauft für
133.900 €

Piguet & Meylan à Brassus zugeschrieben, circa 1815

S. Smith & Son, London, circa 1910

Bedeutende, schwere Präzisions­taschenuhr mit Minutentourbillon

Schätzpreis 60.000 - 80.000 €

Verkauft für
61.000 €

S. Smith & Son, London, circa 1910

Albert H. Potter & Co. à Genève, circa 1875

Hochfeine, seltene Präzisionssavonnette mit Potters patentierter Wippenchrono­meter­hemmung

Schätzpreis 30.000 - 40.000 €

Verkauft für
68.350 €