Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

2 G. Panerai & Figlio, Firenze / Instituto Idrografico della Marina, Genua, Nr. 172, circa 1947 Extrem seltene Uhrmacherdrehbank mit 66 Spannzangen und 3 Dreibackenfutter, komplett mit Innen- und Außenbacken und verschiedenem Zubehör; lediglich 5 Stück wurden für das Istituto Idrografico della Marina angefertigt Panerai hat verschiedene Typen von Drehbänken mit Betten unterschied- licher Größe hergestellt (200 bis 500 mm). Die Drehbank ist auf ein Holzgestell montiert und mit zusätzlichen Werkzeugen für die verschie- denen auszuführenden Arbeiten ausgerüstet. Außerdem wird eine Kollektion von Spannzangen mit versteigert; die Zangen tragen neben der Größenmarkierung auch das berühmte GPF Logo (Guido Panerai & Figlio) am Kopf. Auch das Bohrfutter trägt das GPF Logo sowie die Nummer 172 (wahrscheinlich eine Identifizierungsnummer aus der ersichtlich wird, wie viele dieser Präzisionsinstrumente hergestellt wurden). Es war ein besonderes Erlebnis, dieses seltene Instrument zu untersuchen und die Charakteristika des Hauses Panerai an dieser Präzisionsdrehbank wieder zu erkennen. Weitere Informationen zu den Präzisionsdrehbänken von Panerei ist verfügbar; diese Instrumente sind im Buch “Panerai Historia” (von Giampiero Negretti / Officine Panerai) auf den Seiten 28/29 und im Buch “La Panerai di Firenze” (von Dino Zei / CLD Libri) auf Seite 74 beschrieben. Text von Volker Wiegmann. Ausführlich beschrieben und abgebildet von Ralf Ehlers & Volker Wiegmann auf www.vintagepanerai.com, der hervor- ragenden Webseite für klassische Panerai-Uhren. A watchmaker’s extremely rare lathe with 65 spring collets and 3 three-jaw chucks, inner and outer jaws and other accessories; only five of its kind were created for the Istituto Idrografico della Marina Panerai has produced various types of lathes with different beds, ranging from 200 to 500 mm. The lathe is mounted on a wooden base and comes with additional tools to be used on the lathe, depending on the mecha- nical work to be done. A collection of spring collets is part of the auction too. The spring collets bear the famous GPF logo (Guido Panerai & Figlio) on the heads aside the sizes. The drill chuck bears the GPF logo as well and the number 172 (probably a matriculation number, giving the idea of how many of these high precision instruments have been produced). It has been nice to observe this rare instrument and spot some Panerai DNA on many corners of the high precision lathe. There is additional information available about high precision lathes from Panerai; these instruments are also featured in the book “Panerai Historia” (by Giampiero Negretti / Officine Panerai) on page 28/29 and in the book “La Panerai di Firenze” (by Dino Zei / CLD Libri) on page 74. Text by Volker Wiegmann. Extensively discussed and illustrated by Ralf Ehlers & Volker Wiegmann, www.vintagepanerai.com, the highly recom- mended website for vintage Panerai watches. 36620  W/M: 2, 41  4.500 - 8.000 EUR 5.800 - 10.300 USD 45.000 - 80.000 HKD

Pages