Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

121* “Eine Reise durch Europa” / “A Journey through Europe” Ein eindrucksvoller Goldemail-Dolch für den Markt im nahen Osten, circa1800 Geh.: teilweise Gehäuseherstellerpunze “B”, sehr wahrscheinlich für Etienne-Lucien Blerzy; französischer Goldfeingehaltsstempel für 1798-1809 und Goldpunzen für Paris 1797 und 1798-1809. 20Kt Gold mit polychromer Emaillierung. Der sich verjüngende Griff und das Futteral mit einer fortlaufenden Landschaftsdarstellung: Meere und Flüsse und hügelige Gefilde mit Dörfern, Burgen und zerfallenden Ruinen auf einem schillernden rosabarbenen, teilweise guillochierten Untergrund, farbenfrohes Band von Blumen- und Blätterwerk in “basse- taille” Emaillierung. Die stählerne Klinge mit Damaszener-Ornamentik nahe dem Griff: Kriegstrophäen auf einer Seite, die andere mit Gartengeräten. Länge 445 mm. Provenienz: Seaton Delaval Hall Sammlung Dieser außergewöhnliche Dolch stammt aus dem Besitz der Familie Hastings und war Teil der Seaton Delaval Hall Sammlung. Man nimmt an, dass der Dolch dem 1. Marquess of Hastings, Francis Edward Rawdon-Hastings während seiner Zeit als Gouverneur von Malta im Alter überreicht wurde; es ist jedoch auch möglich, dass Hastings das Stück während seiner Zeit als Gouverneur in Indien um 1814 erhielt. Der Dolch könnte für den Export nach Indien angefertigt worden sein und nicht für den türkischen Markt. An important gold enamel dagger made for the Near Eastern market, circa 1800 Case: partial maker’s mark “B”, very probably for Etienne-Lucien Blerzy; French gold guarantee mark 1798-1809 and Parisian standard marks for gold 1797 and 1798-1809. 20k gold with polychrome enameling. The conical handle and the scabbard with a conti- nuous landscape: seas and rivers and rolling countryside with villages, castles and ancient ruins on an iridescent rose coloured, partly engine-turned background; colourful band of flower and foliate scrolls in “basse-taille” enameling. The steel blade with damascene ornamentation near the hilt: martial trophies on one side, gardening tools on the other side. Length 445 mm. Provenance: Seaton Delaval Hall collection This highly unusual dagger comes from the property of the Hastings family and was part of the Seaton Delaval Hall collection. The piece may have been presented to the 1st Marquess of Hastings, Francis Edward Rawdon-Hastings, during his governorship of Malta late in his life; it is, however, also possible that it was given to him while he was governor of India around 1814. Quite possibly the dagger was made for export to India rather than Turkey. 36679  G/C: 2, 16  400.000 - 500.000 EUR 512.000 - 640.000 USD 4.000.000 - 5.000.000 HKD

Pages