Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

195 Jeremias Metzger in Augsburg zugeschrieben, Höhe 400 mm, circa 1580 Hochbedeutende, extrem seltene, astronomische Türmchenuhr, circa 1580 - Meisterstück - gefertigt nach dem Kanon der Augsburger Uhrmacherinnung von 1577: “Eine Uhr in den Ausmaßen wie bisher, ungefähr eine Spanne hoch, die Stunden und Viertelstunden schlägt. Sie soll auch wecken und soll auch das Astrolabium, die Tageslänge, den Kalender und die Planeten mit ihren Zeichen zeigen. Wenn der Viertelzeiger gedreht wird, sollen alle Zeiger mitgehen, außerdem soll sie nach Wahl 12 oder 24 Stunden schlagen.” Das Gehäuse ist Hans Helmbrecht in Augsburg zugeschrieben. Geh.: Bronze, feuervergoldet. Beidseitig punziert. Floral gravierter, seitlich abgetreppter Sockelbereich. Korinthische Säulen an 4 Ecken. Dazwischen floral graviert, sowie Phantasievögel und Augsburger Stadt- wappen, dem Pinienzapfen (von der Augsburger Zunft als “Beschau- zeichen” geführt) . Darüber dachförmiger Aufbau mit zwei Glocken. Gesimsplatte mit 4 Eckobelisken, Bekrönung mit Obelisk. Zffbl.: Front- seite mit Zifferblatt auf dem Prinzip des Astrolabiums aufbauend mit Bewegungen von Sonne, Mond und Sternenhimmel. Der Zifferblattfond zeigt das Planisphaerium, um das sich ein Ziffernring zieht, der in zweimal 12 Stunden aufgeteilt ist und somit das 24 Stunden Zifferblatt markiert. Ablesemöglichkeit von Auf- und Untergang von Sonne und Mond und das Azimuth, die Höhe über dem Horizont, die astrologischen Häuser. Position der Gegensonne. Links unten Zifferblatt mit Sonntags- buchstaben. Rechts oben Zifferblatt für Arretierung des Schlagwerks. Rechts unten Hilfszifferblatt für Weckzeiteinstellung. Links oben Zifferblatt für wahlweise Einstellung auf 12- oder 24-Stundenschlag. Linke Seite mit Zifferblatt für Anzeige des Stundenschlagwerkes. Rechte Seite mit Zifferblatt für Viertelstundenschlag. Rückseite mit zentralem Zifferblatt für 24h-Anzeige, Sonnenauf- und Untergang, Ablesung der verschiedenen Tages- und Nachtlängen zu den verschiedenen Jahres- zeiten, Angabe des Datums und des Tagesheiligen. Links unten Ziffer- blatt mit Wochentag und der Abbildung seines Tagesregenten. Rechts unten Zifferblatt für Angabe des Monats mit Abbildung des jeweiligen Tierkreiszeichens. Alle Zeiger feinst vergoldet, gebläut, graviert oder durchbrochen gearbeitet. Werk: Massives vergoldetes kreuzförmig angeordnetes Messinguhrwerk mit profilierten Ecksäulen. Hochkompli- ziertes Werk, in mehreren Ebenen konstruiert, mit Eisen- und Messin- grädern. 3 mal Kette und Schnecke. Seitliche eiserne Schlossscheiben. Spindelhemmung mit Radunrast. A highly important and extremely rare astronomical table clock, circa 1580 - masterpiece- manufactured exactly after the terms of the Augsburger Master’s diploma rules from 1577: “A clock of the dimensions as hitherto, about a span high, which strikes the hour and the quarters. It shall also have an alarm and shall likewise show the astrolabe, the length of the days, the calendar and the planets and their signs. When the quarter hand is moved, all hands shall strike the hours both to 12 and 24, as one may select.” The case is attributed to Hans Helmbrecht in Augsburg. Case: bronze, firegilt. Hallmarkted on both sides. Floral engraved, ornamented, rectangular shaped stepped base. Two side panels engraved with foliage, fanciful birds and the Augsburg municipal coat of arms, four corinthian columms at the edges. Above that roof shaped top with two bells. Cornice plate with four obelisk finales on the four edges. Crowned by obelisk. Dial: Frontside with dial based on the principals of an astrolabe with motion of sun, moon and starry sky. The fond of the dial shows a planispherium with surrounding chapter ring, which is divided into two times 12 hours - 24 hours. Indication of sun / moon-rise and -down and their position, unequal night hours, the azimuth, height above horizon, the astrological houses, position of antihelion and the moon age. Four additional dials for “Littera dominicalis”, locking of striking work, setting of alarm time and optional setting for 12- or 24- hour strike. On the left control dial for indication of hour strike, on the right control dial for quarter strike. Reverse side with central dial for 24 hour indication and minutes, sunrise and -down, indication of different length of day and night considering the different seasons of the year, indication of date and of the daily saints. Additional dial for the weekday and his symbols. Indication of the month and the sign of the zodiac. All hands gilt, blued, engraved or pierced. Movm.: Massive firegilt brass movement with treaded corner columns. Highly sophisticated movement, constructed crosswise and in different levels with iron and brass wheels. Three times chain and fusee, lateral locking plates, verge escapement with iron ring balance. 36605  G/C: 2, 11, 17 Z/D: 2, 9, 17, 20 W/M: 2, 17, 41, 51  150.000 - 200.000 EUR 192.000 - 256.000 USD 1.500.000 - 2.000.000 HKD

Pages