Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

258 Frankreich, Werk Nr. 7452, Höhe 470 mm, circa 1820 Bedeutende Empire Bronze-Prunkpendule mit Halbstunden / Stundenselbstschlag und Automat “Amor schleift seine Liebespfeile” Geh.: Bronze, feuervergoldet, stehender Amor, seinen Pfeil an einer beweglichen Schleifmaschine schleifend. Rechteckiger Sockel auf sechs gravierten Scheibenfüßen, Front mit feinem Putti-Relief und aufgelegtem Blumenbouquets. Im Zentrum das Uhrwerk in einem quaderförmigen Gehäuse mit appliziertem Blüten- und Rankendekor, flankiert von einem hochfein gravierten Tisch links, auf dem seine fertig geschliffenen Pfeile in einem Köcher ruhen und einem mit Tuch bedeckten Hocker rechts, auf dem ein Korb mit Früchten steht. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, Breguet-Zeiger. Werk: rundes Messing-Vollplatinenwerk, 1 Hammer / 1 Glocke, 2 große Federhäuser für Geh- und Schlagwerk, Schlossscheibe, Pendel mit Fadenaufhängung. Automat: Messing-Vollplatinenwerk für die Bewegung von Schleifstein durch Riemen. An important Empire style ornamental bronze pendulum clock with half hour / hour strike and automaton: “Cupid sharpens his love arrows” Case: bronze, firegilt, Cupid sharpening his arrow on a portable grinder. Rectangular base on six engraved disc feet, front with fine relief with putti, applied bouquets of flowers. Central clock in a square block case, on the left a very finely engraved table with Cupid’s newly sharpened arrows in a quiver and on the right a stool covered with a cloth cover and a fruit basket. Dial: enamel, radial Roman hours, Breguet hands. Movm.: circular brass full plate movement, 1 hammer / 1 bell, 2 large barrels for going and striking train, count wheel, pendulum with silk string suspension. Automaton: mechanism moving the grinder with a belt and additional brass full plate movement. 36246  G/C: 2, 23 Z/D: 2 W/M: 2, 30, 41  15.000 - 20.000 EUR 19.200 - 25.600 USD 150.000 - 200.000 HKD

Pages