Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

291* John Arnold, London, Werk Nr. 252, 157 g, 55 mm, circa 1773 Bedeutende Goldemail-Doppelgehäuse-Taschenuhr mit Arnold’scher Federchronometerhemmung und Achtelstundenschlagwerk “á toc” - wohl aus dem Besitz des “Frederick, Duke of York” Geh.: Außengehäuse - 22Kt Gold, Glasrand, floral graviert und mit blauem/weißem/grünem Email eingelegt. Rückseite randseitig floral graviert und mit blauem/weißem und grünem Email eingelegt, zentrales kobaltblaues transluzides Medaillon mit in Gold eingelegter Earls Krone, darunter ein “F” umgeben von eingelegtem emaillierten Blatt- und Rankwerk und Vasen, großes Außenscharnier. Innengehäuse - 22Kt Gold, glatt, signierte Werkschutzkappe. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, gebläute Zeiger, Zentralsekunden-Stahlzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, feuervergoldet, profilierte Pfeiler, Kette/Schnecke, 2 Hämmer, Arnolds Federchronometerhemmung, Stahl-Hemmungsrad, gravierte Federhaus- brücke mit silberner Regulierscheibe, gravierter durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben, Stahlunruh, Diamantdeckstein auf Unruh. Provenienz Sammlung “Gerd Ahrens” Es ist die zweite, von Arnold bekannte Taschenuhr, die auf Arnold-Feder-Chronometerhemmung umgebaut wurde. Die erste ist die Nummer 155. Lit.: Abgebildet und beschrieben in “100 Jahre Praezisionsuhren von John Arnold bis Arnold & Frodsham 1763-1862” von Hans Staeger Friedrich August, Herzog von York und Albany (1763-1827) Mitglied des englischen Königshauses, zweiter Sohn König Georgs III. Von 1820 bis zu seinem Tod 1827 war er präsumptiver Thronfolger seines älteren Bruders König George IV, sowohl für das Vereinigte Königreich als auch für das Königtum Hannover. Er diente als Oberbefehlshaber der britischen Armee und hatte während der französischen Revolutionskriege die Leitung des erfolglosen Flandern-Feldzuges 1793 bis 1798. Heute erinnert man sich an Friedrich August hauptsächlich als Vorbild für den Kinderreim “The Grand Old Duke of York”. Er trug seinen Titel “Prinz Friedrich” von 1763 bis 1784; 1784 wurde er zum Herzog von York und Albany sowie zum Grafen von Ulster ernannt. Friedrich August war Träger des Hosenbandordens, des Bathordens und des Royal Guelphic-Ordens sowie Mitglied des Staatsrates. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_August,_Herzog_von_York_ und_Albany, Stand 30.03.2013. An important gold enamel pair case pocket watch with Arnold’s spring detent escapement and half quarter striking mechanism “á toc” - most probably of the property of “Frederick, Duke of York” Case: Outer case - 22k gold, glass rim, florally engraved bezel with inlaid blue, white and green enamel; florally engraved edges with blue, white and green enamel on the back side, a translucent cobaltblue enamelled medallion with a duke’s crown and initial “F” in the centre surrounded by enamelled garlands and vases, large lateral hinge. Inner case - 22k gold, polished, signed protective cap. Dial: enamel, radial Roman hours, blued hands, centre seconds steel hand. Movm.: full plate movement, firegilt, moulded pillars, chain/fusee, 2 hammers, Arnold’s spring detent escapement, steel escape wheel, engraved barrel bridge with silver regulator disc, engraved pierced balance cock, steel balance, diamond endstone on balance. Provenance “Gerd Ahrens” Collection This is the second known pocket watch by Arnold, which was changed to the so-called Arnold spring chronometer escapement. The first one is the number 155. Lit.: Illustrated and described in: “100 years of Precision Timekeepers from John Arnold to Arnold & Frodsham 1763-1862” by Hans Staeger Frederick Augustus, Duke of York and Albany (1763-1827) Was a member of the British Royal Family, second eldest son of King George III. From 1820 until his death in 1827, he was the heir presumptive to his elder brother, King George IV, both to the United Kingdom and the Kingdom of Hanover. He served as the commander-in-chief of the British Army, presiding over the unsuccessful 1793-98 Flanders campaigns during the French Revolutionary Wars. He is now mainly remembered as the inspiration for the nursery rhyme, “The Grand Old Duke of York”. From 1763-1784 he was Prince Frederick and from 1784 on he was “The Duke of York and Albany” and the “Earl of Ulster”; his honours were the Order of the Garter, Order of the Bath, the Royal Guelphic Order, and member of the Privy Council. Source: http://de.wikipedia.org/wiki/Friedrich_August,_Herzog_von_York_ und_Albany, as of 03/30/2013. 36349  G/C: 2, 10 Z/D: 2 W/M: 2, 41, 51  13.000 - 20.000 EUR 16.700 - 25.600 USD 130.000 - 200.000 HKD

Pages