Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 87. Auktion

54 Gallonde à Paris, No. 2, Academie de Marine, Höhe 210 mm, circa 1780 Extrem seltener, früher mobiler Präzisionsregulator der Marineakademie in Brest, für Beobachtungszwecke wie z.B. Sterndurchgänge, Küstenlinien und Landvermessungen Geh.: Messing, Zylinderform, mit zwei Schrauben auf eine “Doppel-Platte” montiert, Gewindeschraube zur Abfallregu- lierung, zylindrische Blei- und Messinggewichte mit Schnurrollen über Holzscheiben. Zffbl.: versilbert, eingelegte radiale röm. Stunden, Zentralsekunde, gebläute Stahlzeiger. Werk: zylind- risch angeordnetes Messingwerk, balusterförmige Werkspfeiler, Stiftenhemmung, Pendel mit Schneidenaufhängung und dreitei- ligem Eisenpendelstab für den Transport. Louis Charles Gallonde (1715-1771) Gallonde war Uhrmacher und Ingenieur des Königs. Aufgrund seiner zahlreichen Erfindungen war er einer der prominentesten Uhrmacher Mitte des achtzehnten Jahrhunderts. Er war Schüler von Nicolas Gourdain und Alexis Caron Charles. Gallonde fertigte neben Uhren auch Werkzeuge für die Uhrenin- dustrie und physikalische Instrumente. Drei seiner Erfindungen befinden sich in den Archiven der Königlichen Akademie der Wissenschaften. Die Marineakademie Brest wurde im April 1752 zur Verbes- serung der Ausbildung von Marineoffizieren gegründet. Neben umfangreicher Forschungstätigkeit wurde das Navigieren und Manövrieren von Schiffen gelehrt. Zu diesem Zweck besaß die Akademie neben einer Bibliothek auch eine umfangreiche Sammlung von Navigationsinstrumenten. Die hier präsentierte Uhr war Teil dieser Sammlung. An extremely rare early mobile precision regulator used by the Brest Naval Academy for purposes such as the obser- vation of star transits and coastlines as well as surveying Case: brass, cylinder shaped, mounted on a double plate with two screws, beat adjustment mechanism with threaded screw, lead and brass cylinder weights, cord pulleys, wooden discs. Dial: silvered, inlaid radial Roman hours, centre seconds, blued steel hands. Movm.: cylindrical brass movement, baluster shaped pillars, pin pallet, threepart rod pendulum (for transport purposes), fitted with a blade suspension. Louis Charles Gallonde (1715-1771) Gallonde was clockmaker and engineer to the king. Because of his many inventions he was one of the most renowned makers in the mid 18th century. He was a student of Nicolas Gourdain and Alexis Caron Charles. Besides clocks Gallonde also constructed horological tools and physical instruments. Three of his inventions are kept in the archives of the Royal Academy of Sciences. The Naval Academy in Brest was founded in April 1752 with the aim to improve the training of naval officers. Extensive research work was carried out alongside the practical training such as the piloting and maneuvering of ships. The academy not only owned a library but also a large collection of navigational instruments. This clock was part of the academy collection. 36675  G/C: 2, 11 Z/D: 2, 9 W/M: 2, 41, 51  15.000 - 20.000 EUR 19.200 - 25.600 USD 150.000 - 200.000 HKD

Pages