Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 88. Auktion

249 Bovet, London, Werk Nr. 437, Geh. Nr. 437, 57 mm, 134 g, circa 1815  Hochfeine, bedeutende Goldemail Herrentaschenuhr mit Duplex- hemmung und Zentralsekunde für den chinesischen Markt Geh.: 18Kt Gold, Rückseite polychrom emailliert, Szene am Perlfluss in der Provinz Guangdong mit traditionellen chinesischen Hausbooten und dem holländischen “Folly Fort” im Vordergrund, sowie zeitgenössiche Lagergebäude europäischer Handelshäuser (Hongs) im Hintergrund. Die Lunetten, der Pendant und der Bügel auf der Vorder- und Rückseite mit polychromem, opak und transluzid emailliertem Blütendekor. Hochfein gravierte Goldcuvette. Zffbl.: Email, radiale röm. Zahlen, Zentralsekunde, Spade-Goldzeiger. Werk: Brückenwerk, Schlüsselaufzug, vergoldet, aufwändig mit Blüten- und Rankwerk graviert, signiert, aufwändig floral graviertes, fliegendes Federhaus, Duplexhemmung, fünfarmige Stahlunruh, fein floral gravierter, durchbrochen gearbeiteter Unruhkloben, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Der Katalog des Patek Philippe Museums mit dem Thema “The Mirror of Seduction - Prestigious pairs of ‘Chinese’ Watches” zeigt auf Seite 150 eine unsignierte Taschenuhr für den chinesischen Markt, die auf etwa 1820 oder 1830 datiert ist. Auf der Rückseite befindet sich eine Szene, die die Warenlager und das Fort von Kanton zeigt und mit der der vorliegenden Uhr so gut wie identisch ist. Die Arbeit wird dem berühmten Emailmaler Jean-Louis Richter (1766-1841) zugeschrieben. In unserer 87. Auktion, Los Nr. 117, haben wir eine Goldemail Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition von Piguet Meylan mit dem gleichen Motiv für EUR 169.400 versteigert. A gentleman’s very fine, important gold enamel pocket watch with duplex escapement and centre seconds for the Chinese market Case: 18k gold, the back cover polychrome enamelled with a scene of Canton on the Pearl River with traditional Chinese river vessels and Dutch Folly Fort in the foreground and European warehouses (hongs) in the background. The bezels, pendant and bow on the front and back side with polychrome opaque and translucid enamelled flower decor. Dial: enamel, radial Roman numerals, centre seconds, spade gold hands. Movm.: bridge movement, keywind, gilt, engraved foliate decor, signed, lavishly florally engraved going barrel, duplex escapement, five-arm steel balance, fine florally engraved and pierced balance cock, chatoned diamond endstone on balance. The Patek Philippe Museum catalogue “The Mirror of Seduction - Prestigious pairs of ‘Chinese’ Watches” shows on page 150 an unsigned pocket watch for the Chinese market which dates to around 1820 or 1830. On its back it features an enamel painting which is almost identical to that of this watch, showing the store- houses and the fort at Canton. The painting is attributed to leading enamel painter Jean-Louis Richter (1766-1841). A similar gold enamel quarter repeating pocket watch by Piguet Meylan was sold in our 87th auction for EUR 169.400. Bovet 倫敦 — 極精緻,意義深遠的男仕黃金琺瑯懷錶,附複式擒 縱,中心秒針,針對中國市場 37743  G/C: 2 Z/D: 2 W/M: 2, 41, 51  65.000 - 80.000 EUR 87.800 - 108.000 USD 715.000 - 880.000 HKD

Pages