Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 88. Auktion

350 Jacob Wideman in Augsburg, 170 x 170 x 110 mm, circa 1650 Bedeutende quadratische Horizontaltischuhr mit Viertelstunden-/ Stundenselbstschlag Geh.: feuervergoldetes Messinggehäuse, seitlich aufgeschraubte Sichtfenster, vier aufwändig gravierte Tatzenfüße, drei Bodenglocken. Zffbl.: Messing, feuervergoldet, aufwändig mit Ranken und Blüten graviert, äusserer aufgelegter Minutenring mit gravierten arab. Zahlen und röm. Viertelstundenanzeigen, innen versilberter Ziffernring mit gravierten und eingelegten radialen röm. Zahlen, im Zentrum feinst gravierte Erdbeerblüten, gebläute Eisenzeiger. Werk: quadratisches Messingwerk, feuervergoldet, signiert, balusterförmige Eisenwerkspfeiler, Kette/Schnecke-Federhaus für Gehwerk, drei Federhäuser für Schlag- werke, 3 Hämmer mit gravierten, durchbrochen gearbeiteten Köpfen, Spindelhemmung, Schlossscheibe, aufgelegte, gravierte, durchbrochen gearbeitete, florale Zierelemente, gebläute Eisenteile, Kontrollzifferblatt für Viertelstundenschlagwerk, Schweinsborstenregulierung, zweiarmige gebläute Stahlunruh, floral durchbrochen gearbeiteter, gravierter Unruh- kloben. Jacob Widemann Jacob Widemann III. stammte aus einer berühmten Augsburger Uhrmacherfamilie, die über Antwerpen und Mantua nach Augsburg kam. Er wurde 1614 geboren und starb 1664. Quelle: Jürgen Abeler “Meister der Uhrmacherkunst”, Wuppertal 1977, S. 658. An important square cased table clock with quarter hour self strike/ hour self strike Case: firegilt brass case, screwed on windows to the sides, four lavishly engraved paw feet, three rear bells. Dial: brass, firegilt, engraved foliate and flower decoration, applied outer minute ring with engraved Arabic numerals and Roman quarter hour signs, inner silvered chapter ring with engraved and inlaid radial Roman numerals, finely engraved strawberry blossoms in the centre, blued iron hands. Movm.: square brass movement, firegilt, signed, baluster-shaped iron movement pillars, chain/fusee barrel for going train, three additional barrels for striking trains, 3 hammers with engraved and pierced knobs, verge escapement, locking plate, applied engraved and pierced flower decoration, blued iron parts, control dial for quarter hour strike, hog’s bristle regulator, two-arm blued steel balance, florally engraved and pierced balance cock. Jacob Wideman Jacob Widemann III. was descended from a family of well known clock- makers of Augsburg, who came to Augsburg after several stops in Antwerpen and Mantua. He was born in 1614 and died in 1664. Source: “Meister der Uhrmacherkunst” by Juergen Abeler, Wuppertal 1977, p. 658. Jacob Wideman in Augsburg 德國 — 意義深遠的四方形水平桌鐘, 附大小自鳴功能 37560  G/C: 2, 23 Z/D: 2, 23 W/M: 2, 41, 51  32.000 - 36.000 EUR 43.200 - 48.600 USD 352.000 - 396.000 HKD

Pages