Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 88. Auktion

540* Vacheron & Constantin à Genève / Van Cleef & Arpels, Paris / Verger Frères, Paris, Werk Nr. 392873, Geh. Nr. 7558, 18 x 68 mm, circa 1925  Mondäne diamant- und saphirbesetzte Art Deco Schmuckarm- banduhr Geh.: Platin, flexible Platinglieder mit gefassten runden Diamanten und kontrastierenden und in Form geschnittenen, rund polierten Saphiren im eleganten Design des Art Deco, Druckboden. Zffbl.: versilbert, arab. “Art Deco” Zahlen, signiert, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: ovales Formwerk, vernickelt, geschliffen, 5 Adj., 18 Jewels, Anker mit Rubinpaletten, Goldschrauben-Komp.-Unruh. Van Cleef & Arpels Van Cleef & Arpels ist ein französisches Unternehmen, das Schmuck, Uhren und Parfüm herstellt. Die Firma wurde 1906 von Alfred Van Cleef und seinem Schwager Charles Arpels gegründet und ist für ihre Kompetenz in Bezug auf Edelsteine und ihre aufwändigen, oft sehr ausge- fallenen Schmuckstücke bekannt, die nicht selten mit Blumen, Tieren und Elfen verziert sind. Schmuck von Van Cleef & Arpels trugen Stilikonen wie zum Beispiel die Herzogin von Windsor, Grace Kelly und Elizabeth Taylor. Das Unternehmen ist im Besonderen auch für sein neu entwickeltes Verfahren zum Fassen von Steinen bekannt, der sogenannten “Mystery Setting”-Technik. Quelle: http://en.wikipedia.org/wiki/Van_Cleef_%26_Arpels, Stand 29.9.2013 Verger à Paris Der Name Ferdinand Verger steht am Anfang zweier Generationen von Uhrmachern und Gehäuseherstellern. Im Jahr 1872 gründete er die erste Firma am Place des Victoires in Paris. Im Jahr 1901 erwarb er die Firma Lepine von Roux, die sich ebenfalls am Place des Victoires befand. 13 Jahre später verkaufte er die Restware der Firma an Herrn Louis Leroy, behielt allerdings die Rechte auf den Firmennamen, den er 1917 erneut regist- rieren ließ. Zuvor im Jahr 1911 war die Firma umgezogen. Die neue Adresse lautete: Rue Sainte Anne 51. Der Firmenname wurde auf “Verger Frères” eingetragen, der Meisterstempel war “V.F.” Die Brüder wurden berühmt für ihre Gehäuse und Edelsteinarbeiten, die sie für die hervorragendsten Juweliere der Welt fertigten: Tiffany, Boucheron, Cartier, van Cleef & Apples, Mauboussin und Ostertag, um nur einige ihrer Kunden zu nennen. Die Brüder Verger wurden auch Repräsentanten für Vacheron & Constantin in Paris. Sie kauften Werke und Gehäuse für den französischen Markt. Mit ihrer außergewöhnlichen Originalität schufen die Brüder Verger Modelle wie die bekannte “Bras en l’air”, die Buddha oder einen Mandarin zeigt. Andere berühmte Modelle tragen Namen wie “Radiateur” oder “Montres à Volets”, die häufig als Portemonnaie-Verschlüsse verkauft wurden. Produ- ziert wurden sie für Ostertag, Boucheron, Mauboussin, Tiffany, Gübelin, van Cleef & Apples. Für die letzteren entwarfen sie insbesondere die “Montres Cadenas”, für Cartier die einzigartigen “Mystérieuses”, die in den 20er und 30er Jahren zu den Prachtstücken der Cartier Kollektion gehörten. A lady’s extravagant Art Deco dress watch studded with diamonds and sapphires Case: platinum, flexible platinum links with round set diamonds and contrasting caliber-cut polished sapphires; elegant Art Deco style, push-back. Dial: silvered, Arabic “Art Deco” numerals, signed, blued Breguet hands. Movm.: oval movement, nickel-plated, ground, 5 adj., 18 jewels, lever with ruby paletts, gold screw compensation balance. Van Cleef & Arpels Van Cleef & Arpels is a French jewelry, watch, and perfume company. It was founded in 1906 by Alfred Van Cleef and his brother-in-law Charles Arpels. Van Cleef & Arpels is known for their expertise in precious stones and intricate, whimsical pieces that often feature flowers, animals, and fairies. Their pieces have been worn by style icons such as the Duchess of Windsor, Grace Kelly and Elizabeth Taylor. The company has garnered particular acclaim for a groundbreaking gem-setting procedure known as the Mystery Setting. Source: http://en.wikipedia.org/wiki/Van_Cleef_%26_Arpels, as of 09/29/2013. Verger à Paris The name of Ferdinand Verger stands at the beginning of two generations of designers and casemakers. In 1872 he established the first firm in the Place des Victoires in Paris. Later in 1901 he bought the firm of Lepine from Roux - as well situated in the Place des Victoires. Thirteen years later he sold what was left from the merchandise to M. Louis Leroy. He only kept the trade mark which he registered in 1917. Before in 1911 the firm had moved. The new adress was: 51, rue Sainte Anne. The name was Verger frères and the master mark became “V.F.”. The brothers became famous for their cases and jewels which they made for the most exquisite jewelers of the world: Tiffany, Boucheron, Cartier, van Cleef & Apples, Mauboussin and Ostertag to mention only some of their customers. Verger frères became as well Paris agents for Vacheron & Constantin: they bought movements and cases for the French market. With their outstanding originality they created models like the well known “bras en I’air” which shows Buddah or a mandarin. Other famous names of their models are “Radiateur” or the “Montres à Volets” which were often sold as a purse clasp produced for Ostertag, Boucheron Mauboussin, Tiffany, Gübelin, Van Cleef & Apples for which they specially designed the “Montres Cadenas”. For Cartier they created the unique mystery clocks which were in the 20s and 30s among the most splendid products in the Cartier collection. 江詩丹頓 日內瓦/ Van Cleef & Arpels 巴黎 / Verger Frères 巴黎 — 鑲鑽 及藍寶石的奢華珠寶腕錶 37803  G/C: 2 Z/D: 2, 8 W/M: 2, 41  18.000 - 22.000 EUR 24.300 - 29.800 USD 198.000 - 242.000 HKD

Pages