Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 88. Auktion

679 Meisterpunze “AG”, Nürnberg, Höhe 160 mm, datiert 1570 Hochfeine, kleine Türmchenuhr mit Stundenschlag Geh.: Messing, feuervergoldet, quadratische, mit Akanthus gravierte Sockelplatte. Allseitig aufwändig graviert: Vorderseite mit zwei Löwen, Adelswappen und Monogramm “AG”, sowie Jahreszahl 1570; links die Personifikation der Astrologia, nach einem Kupferstich von Georg Pencz, aus einer Serie “Die freien Künste” (1501-1550). Auf der Rückseite Darstellung eines schlafenden Putto mit brennender Kerze und Stundenglas, darunter Spruchband: “Prima, que dedit vitam hora carpit” (“Prima, quae vitam dedit, hora carpsit”/”Die Stunde, die uns das Leben gab, nahm uns des Lebens erste Stunde” (Seneca, Hercules Furens, act. III, v. 874.)). Auf der rechten Seite die Personifikation der Fortuna, nach einem Kupferstich von Hans Sebald Beham, 1541. Die vier Ecken mit floral gravierten Lisenen, Oberteil mit Glocke, gravierten vergoldeten Bändern und vergoldetem Akanthus, Vasenbekrönung. Zffbl.: Vorderseite: aufge- legter Stundenzifferblatt mit eingelegten röm. Zahlen “I-XII”, innerer 24 Stundeneinteilung mit arab. Zahlen und Tastknöpfen, mit Rankwerk aufwändig graviertes Zentrum, verdeckte Öffnung für Aufzugsvierkant, gebläuter Eisenzeiger. Rückseite: Kontrollzifferblatt für Stundenschlagwerk arab. Zahlen, gebläuter Eisenzeiger, verdeckte Öffnung für Aufzugs- vierkant. Werk: Eisenrahmen, Eisenräderwerk, Darmsaite/Schnecke für Gehwerk, Darmsaite/Schnecke für Schlagwerk, 2 Hämmer, Spindel- hemmung, Eisenradunrast . A very fine, small turret clock with hour strike Case: brass, firegilt, square body, base plate engraved with acanthus leaves. All sides with lavish engraving: front with two lions, coat of arms and initials “AG”, date 1570; left side with personification of Astrology, after a copperplate engraving by Georg Pencz from his cycle “The Liberal Arts” (1501-1550). Back with sleeping putto with a burning candle and hourglass; below a motto: “Prima, que dedit vitam hora carpit” (“Prima, quae vitam dedit, hora carpsit”/”The day of your birth is one day’s advance toward the grave.” (Seneca, Hercules Furens, act. III, v. 874.)). Right side with personification of Fortuna, after a copperplate engraving by Hans Sebald Beham in 1541. The four corners with pilaster strips with floral engraving, top bell, engraved gilt ribbons and gilt acanthus leaves, vase at the very top. Dial: Front: applied hour chapter dial with Roman numerals “I-XII” and Arabic 24 hours as well as applied hour knobs for time reading by night, elaborately engraved centre, decorated with foliate scrolls, hooded winding arbor, blued iron hand. Back: hour stike control dial with Arabic numerals, blued iron hand, hooded winding arbor. Movm.: iron frame, iron going train, gut/fusee for going train, gut/fusee for striking train, 2 hammers, verge escapement, iron rim foliot. 專業代表作”AG”, Nürnberg 德國 — 極精緻小巧的自鳴塔鐘 37312  G/C: 2 Z/D: 2, 22 W/M: 2, 20, 41  15.000 - 20.000 EUR 20.300 - 27.000 USD 165.000 - 220.000 HKD

Pages