Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 90. Auktion D

347 346 Vulliamy, London, Werk “ozaa”, 55 mm, 149 g, circa 1816 Hochfeine, schwere Herrentaschenuhr mit Duplexhemmung Geh.: 18Kt Roségold, guillochiert, rändiertes Mittelteil, Gehäusemacher- Punzzeichen “FH”, Werkschutzkappe. Zffbl.: Silber, guillochiertes Zentrum, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, gebläute Herz-Zeiger. Werk: Vollplatinenwerk, floral gravierte aufgelegte durchbrochen gearbeitete Appliken, gekörnt, vergoldet, signiert, Kette/Schnecke, massive Werkspfeiler, dreiarmige Stahlunruh, temperaturkompensierte Unruh- spirale, reich floral gravierter Unruhkloben mit Maskaron, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Justin Vulliamy Er war als sehr guter Uhrmacher in London bekannt. Im Jahre 1730 ging der gebürtige Schweizer eine Partnerschaft mit Benjamin Gray, der Uhrmacher des Königs Georg II. war, ein und führte dessen Unternehmen nach Grays Tod im Jahre 1775 weiter. 39014 G: 2 Z: 2, 8 W: 2, 41, 51 3.200 - 4.500 EUR 4.000 - 5.700 USD 32.000 - 45.000 HKD Barraud, Cornhill, London, Werk Nr. 1619, 50 mm, 121 g, circa 1816 Schwere Präzisionstaschenuhr mit Spitzzahnankerhemmung Geh.: 18Kt Roségold, glatt, Goldcuvette, Gehäusemacher-Punzzeichen “WW”. Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, Spade- Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, Schlüsselaufzug, signiert, vergoldet, Kette/Schnecke, profilierte Pfeiler, dreiarmige Stahlringunruh, fein floral gravierter Unruhkloben, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. Paul Philipp Barraud (1750 - 1820) Barraud war ein englischer Uhrmacher in London. Seine Eltern waren Francis Gabriel Barraud und Magadalen Benine geb. Crespin, die eine Tochter eines bekannten hugenottischen Silberschmieds war. 1796 wurde er Mitglied der Clockmakers Company in London und 1810/11 zum Master erhoben. Er ging eine Partnerschaft mit George Jamieson und William Howells ein. Er hatte sieben Kinder und seine Söhne Frederick Joseph, John und James folgten ihm im Geschäft. Zwischen 1796 und 1820 fertigten sie über 1.000 Chronometer. Quelle: Wikipedia “Die freie Enzyklopädie” - “Paul Philipp Barraud”, http:// de.wikipedia.org/wiki/Paul_Philipp_Barraud, Stand 10.02.2012. 39040 G: 2, 10 Z: 2, 31, 33 W: 2, 41, 51 1.600 - 2.600 EUR 2.000 - 3.300 USD 16.000 - 26.000 HKD

Seitenübersicht