Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 90. Auktion D

411 Delmas à Paris / C.P. Gontard / Henri Jacot à Paris, 95 x 180 x 80 mm, circa 1855 Bedeutende Reiseuhr mit spezieller Chronometer- hemmung, Viertelstunden- / Stundenselbstschlag und Viertelstundenepetition Geh.: vergoldetes Messinggehäuse, profilierter Sockel und Gesims, fünfseitig facettverglast, Tragegriff, Drücker für Repetitionsauslösung, Schieber für Stummschaltung. Zffbl.: Email, radiale röm. Zahlen, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: Rechteckform-Messingwerk, signiert, Schlüsse- laufzug, 2 Hämmer / 2 Glocken, 8 Tage Gangdauer, massive runde Werkspfeiler, 2 Federhäuser, Echappement mit Gontards Chronometerhemmung, große Schrauben-Komp.- Unruh, gebläute, zylindrische Unruhspirale. Charles Allix führt in seinem Buch “Carriage Clocks” hierzu aus: “Diese Hemmung .... muss als Versuch angesehen werden die Wippenchronometerhemmung zu verbessern, um sie für die Verwendung in Taschenuhren und Reiseuhren geeigneter zu machen. Sowohl das Räderwerk, als auch das Gehäuse stammen wahtscheinlich von Jacot”. Diese Uhr ist abgebildet und beschrieben in: “Carriage Clocks - Their history & development” von Charles Allix, Woodbridge, Suffolk 1974, S. 212/213. 39288 G: 2, 10 Z: 2 W: 2, 41, 51 4.500 - 6.500 EUR 5.700 - 8.200 USD 45.000 - 65.000 HKD

Seitenübersicht