Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 90. Auktion D

415 A. Weygand à Paris, Werk Nr. 2126, Höhe 430 mm, circa 1860 Seltene, französische Napoleon III Skulpturenpendule mit Halbstun- denselbstschlag “Ceres” Geh.: Marmor, vergoldete Bronze und Elfenbein; halbbogenförmiger, verkröpfter weißer Marmorsockel mit kannelierten Seiten, zentral platziert die Figur der Ceres, Göttin des Ackerbaus, mit Kornähren und Erntegerät. Zffbl.: Email, radiale röm. Zahlen, gebläute Breguet-Zeiger. Werk: rundes Messing-Vollplatinenwerk, signiert, 1 Hammer / 1 Glocke, 8-Tage-Werk, massive Werkspfeiler, Schlossscheibe, Kurzpendel. Ceres Ceres ist die römische Göttin des Ackerbaus, der Fruchtbarkeit und der Ehe. Ebenso gilt sie als Gesetzgeberin. Sie war die Tochter des Saturnus und der Ops. Im Griechischen heißt Ceres Demeter. Quelle: http://de.wikipedia.org/wiki/Ceres_%28Mythologie%29, Stand 19.02.2014. 39813 G: 2, 32 Z: 2 W: 2, 41, 51 3.200 - 4.500 EUR 4.000 - 5.700 USD 32.000 - 45.000 HKD

Seitenübersicht