Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 90. Auktion D

76 A. Lange & Söhne, Glashütte i/SA, TOURBILLON “Pour le Mèrite”, Limitierung 21/50, Werk Nr. 331, Geh. Nr. 110421, Ref. 701.005, Cal. L902.0, 38,5 mm, circa 1996 Bedeutende, extrem seltene und nahezu neuwertige Glashütter Herrenarmbanduhr mit Tourbillon und 36h Gangreserveanzeige - limitierte Serie Nr. 21 von 50 Exemplaren in Platin - mit Originals- chatulle, Bedienungsanleitung, Garantie und Stammbuchauszug Geh.: Platin, aufgeschraubter Boden mit Werksverglasung aus Saphirglas, Lange-Platinstiftschließe. Zffbl.: massiv Silber, argente, arab. Zahlen, kleine Sekunde bei “9”, 36h Gangreserveanzeige bei “3”, Sichtfenster für Tourbillonkäfig, gebläute Alpha-Zeiger. Werk: 3/4-Platinenwerk, Neusilber, “fausses côtes” Dekoration, verschraubte Goldchatons, 5 Adj., 31 Jewels, Kette/Schnecke mit Stufenplanetengetriebe, feinst ausgeführter spiegel- polierter Stahl-Tourbillonkäfig, 953 Werkteile, Glucydur-Schraubenunruh, feinst handgravierter Unruhkloben, chatonierte Diamantdecksteine auf Unruh. Tourbillon “Pour le Mérite” Diese Uhr, deren Name auf den höchsten deutschen Verdienstorden Bezug nimmt, wartete mit einer Konstruktion auf, die so in einer Armbanduhr noch nie zuvor verwirklicht war: der Antrieb des Räderwerks über Kette und Schnecke. Dieser komplizierte Mechanismus dient der Optimierung der Gangstabilität und wurde durch eine Aussparung in der Dreivier- telplatine sichtbar gemacht. Hinzu kommt ein aufwendig konstruiertes Stufen-Planetengetriebe, das den Antrieb der Uhr auch während des Aufziehens konstant hält. Dieses Modell wurde von 1994 bis 1998 in limitierter Auflage in Platin von 50 Exemplare gefertigt. Quelle: http://www.uhren-wiki.net/index.php?title=A._ Lange_%26_S%C3%B6hne_Tourbillon_%22Pour_le_M%C3%A9rite%22, Stand 13.03.2012 39507 G: 2 Z: 2 W: 2, 41 250.000 - 320.000 EUR 312.500 - 400.000 USD 2.500.000 - 3.200.000 HKD

Seitenübersicht