Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

539 John Roger Arnold, London, Inv.t et Fecit, Movement No. 2167, 59 mm, 215 g, circa 1818  Schweres, seltenes Taschenchronometer mit Federchronometerhemmung nach John Arnold Geh.: Silber, glatt, gestuft, Gehäusemacher-Punzzeichen “TH” (Thomas Hardy). Zffbl.: Email, radiale röm. Stunden, kleine Sekunde, nummeriert, signiert, Spade-Goldzeiger. Werk: Vollplatinenwerk, gekörnt, vergoldet, Kette/Schnecke, runde Pfeiler, Schlüsselaufzug, signiert, Federchronometerhemmung nach John Arnold, Chronometerunruh mit 4 Justiermuttern und 6 Schrauben, freischwingende, gebläute, zylindrische Unruhspirale mit beidseitigen Endkurven, chatonierter Diamantdeckstein auf Unruh. John Roger Arnold (1769-1843) John Roger Arnold war der Sohn des berühmten englischen Uhrmachers John Arnold. Er begann seine Lehre bei A.-L. Breguet 1792 in Paris. Der junge Arnold wurde 1796 in die Uhrmachergilde aufgenommen und 1817 als Meister verzeichnet. 1830 ging Arnold eine Partnerschaft mit E.J. Dent ein; während ihrer Zusammenarbeit experimentierten die beiden Uhrmacher in verschiedene Richtungen, richteten ihr Hauptaugenmerk jedoch auf die Auswirkung von Magnetismus auf Chronometer. Dent verlies Arnold 1840, woraufhin Arnold die nächsten drei Jahre bis zu seinem Tod alleine weiter arbeitete. Charles Frodsham kaufte das Unternehmen nach Arnolds Tod im Februar 1843 auf; das Geschäft existierte unter dem Namen Arnold and Frodsham sehr erfolgreich bis 1858. 40475  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  5.500 - 7.500 EUR 6.100 - 8.300 USD 49.500 - 67.500 HKD

Seitenübersicht