Please activate JavaScript!
Please install Adobe Flash Player, click here for download

Auktionen Dr. Crott 91. Auktion

579 Abraham-Louis Breguet, Paris, Breguet Nr. B1004, Tavernier Nr. 1779, 56 mm, 143 g, circa 1802  Bedeutende Herrentaschenuhr mit Viertelstundenrepetition im Tavernier Gehäuse. Laut Originalunterlagen der Firma Breguet wurde diese Uhr von Abraham-Louis Breguets Mitarbeiter Monsieur Charot am 22. Prairial, an 10 (10. Juni 1802) an Monsieur Castaneda für 1410 Francs verkauft. Die Herstellungskosten betrugen 1079 Francs - mit Kopie aus den Breguet Werkbüchern Geh.: 20Kt Gold, Gehäuseform “Collier” von Pierre- Benjamin Tavernier, glatt, Drücker für Repetition über Pendant, Gehäusemacher- Punzzeichen “PBT” (Pierre- Benjamin Tavernier). Zffbl.: Email, rückseitig signiert “Borel 73”, arab. Breguet Zahlen, signiert Breguet, zusätzliche Geheimsignatur unterhalb der “12”: “No. 1004 Breguet”, Breguet-Zeiger. Werk: Brückenwerk, Schlüsselaufzug, vergoldet, 2 Hämmer / 2 Tonfedern, Federhaus mit Stellung, Rubinzylinder, Stoßsicherung-”Parachute”, Rubin- Zylinderhemmung, dreiarmige Messingunruh, gebläute Unruhspirale mit bimetallischer Temperaturkompensation auf Rückerzeiger. Der Name Castaneda taucht in der Korrespondenz von Abraham-Louis Breguet auf und erscheint auch regelmäßig in den Käuferlisten der Firmenbücher. Wie Emmanuel Breguet in “Breguet Horloger depuis 1775” erklärt, war Castaneda einer der Spezialkuriere, die Handelsgeschäfte und Warentransporte - in diesem Fall zwischen Frankreich und Spanien - abwickelten. Castaneda war demzufolge wohl ein spanischer Geschäftsmann, der regelmäßig nach Frankreich reiste und mit wichtigen spanischen Kunden - besonders am spanischen Königshof - in Verbindung stand. 40386  G: 2 Z: 2 W: 2, 41  32.000 - 42.000 EUR 35.200 - 46.300 USD 288.000 - 378.000 HKD

Seitenübersicht